Lexikon

   Zurück    Staat

Video: Wie viele Staaten oder Länder gibt es auf der Erde?

Wie viele Länder gibt es auf der Erde? Die Anzahl der Länder auf der Welt – einfach erklärt

Wie viele Länder gibt es eigentlich auf der Erde? Diese Frage nach der Anzahl der Staaten ist gar nicht so leicht zu beantworten, wie man meinen könnte. Wie erklären, warum!

Schaut man sich eine Weltkarte an, auf der die Staaten dieser Welt verzeichnet sind, könnte man meinen, man kann die doch einfach durchzählen. Doch so einfach ist es nicht. Es gibt nämlich Länder, die nur von einem Teil der anderen Länder anerkannt sind, zum Beispiel, weil sie sich von einem anderen Staat abgespalten haben. Oder Länder, die zu einem anderen Staat gehören, aber dennoch eine eigene Regierung besitzen.

Und da sind wir auch schon bei den Begriffen Staat und Land. Umgangssprachlich sagt man oft Land, wenn man einen Staat meint. Aber was ein Staat genau ist, darüber gibt es unterschiedliche Definitionen. Das Wort Staat ist also mehrdeutig.

Aber fangen wir erst einmal mit den unumstrittenen Ländern an. Den Vereinten Nationen, abgekürzt auch UN genannt von der englischen Übersetzung United Nations, gehören derzeit 193 Länder an. Die UN ist ein Zusammenschluss der Länder dieser Welt, der 1945 gegründet wurde, um den Weltfrieden zu sichern, die Menschenrechte zu schützen und die internationale Zusammenarbeit zu fördern.

Die 193 Länder, die der UN angehören, sind also schon mal eine Antwort auf die Frage, wie viele Länder gibt es eigentlich? Nun gibt es aber auch Länder, die der UN nicht angehören. Der Vatikan, Taiwan und der Kosovo sind solche Länder. Der Vatikan ist zwar nicht Mitglied der UN, wird aber vollständig als Staat anerkannt. Somit wären wir bei 194 Ländern. Taiwan und der Kosovo werden immerhin von 23 bzw. sogar 114 anderen Länder als eigenständige Staaten anerkannt. Der Kosovo löste sich 2008 von Serbien, was Serbien aber nicht anerkennt. Taiwan sieht sich als eigenen Staat, was aber von der Volksrepublik China nicht anerkannt wird. Zählt man diese zwei Länder noch zu den Ländern der Erde dazu, kommen wir also auf 196 Länder.

Dann gibt es noch Gebiete, die eine eigene Regierung haben, aber dennoch zu einem anderen Land dazugehören. So ist Puerto Rico ein Außengebiet der USA, Grönland gehört zu Dänemark und die Cookinseln zu Neuseeland.

Dann gibt es auch Gebiete, die sich als eigenständigen Staat betrachten, was aber international nicht anerkannt wird bzw. nur von einigen anderen Ländern. Westsahara ist so ein Gebiet. Marokko beansprucht es für sich, während Westsahara gerne unabhängig sein möchte. Palästina ist ein anderer, sehr kompliziertet Fall. Palästina wird international von der Mehrheit, nämlich von 138 anderen Staaten, als eigener Staat gesehen, doch ob es sich wirklich um einen Staat handelt, ist umstritten. Somaliland ist praktisch unabhängig von Somalia, wird aber von keinem anderen Staat anerkannt.

Wie du siehst, kann die Frage nach der Anzahl der Länder nicht so klar beantwortet werden. Außerdem hat sich die Anzahl der Länder im Laufe der Zeit immer wieder geändert, weil Staaten zerfallen sind in mehrere Länder oder sich einzelne Gebiete für unabhängig erklärt haben.