Lexikon

Aas

Aas ist der verwesende Körper von toten Tieren. Manche Tierarten wie zum Beispiel Geier und Hyänen ernähren sich von Aas. Deshalb nennt man sie auch Aasfresser. 

Abholzung

Wenn die Bäume eines Waldes gefällt werden, dann nennt man das Abholzung. Meistens wird das gemacht, um die Waldfläche für etwas anderes zu nutzen, zum Beispiel um Felder anzulegen. Manchmal werden Bäuem abgeholzt, um sie als Brennholz zu nutzen. Oftmals hat das keine gute Folgen für die Umwelt.

Absolutismus, absolutistisch

Eine Regierungsform, in der ein König die vollkommene Macht über alle hat, wird Absolutismus genannt. Im 16. bis 18. Jahrhundert wurden viele Länder in Europa absolutistisch regiert. Der bekannteste absolutistische Herrscher ist Ludwig XIV. von Frankreich, der auch Sonnenkönig genannt wird.

Achsenmächte
Achsenmächte
Achsenmächte in Blau[ © Joaopais / CC BY-SA 3.0 ]

Als Achsenmächte werden das Deutsche Reich und seine Verbündeten im Zweiten Weltkrieg bezeichnet. Das waren vor allem Italien und Japan. Später kamen weitere Länder als Verbündete dazu. Die Bezeichnung einer Achse Berlin-Rom stammt vom italienischen Diktator Mussolini und bezeichnete die enge Verbindung zwischen Italien und Deutschland, die seit 1936 bestand.

Adoption, Adoptivkind

Wer ein Kind adoptiert, nimmt dieses als sein eigenes Kind an. Das adoptierte Kind erhält die gleichen Rechte wie ein leibliches Kind. Die Eltern sind dann die Adoptiveltern und die Kinder die Adoptivkinder. Den Vorgang, ein solches Kind rechtlich anzunehmen, nennt man Adoption. 

Adventisten
Adventisten
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Die Adventisten sind eine christliche Bewegung, die im 19. Jahrhundert in den USA entstand. Die Adventisten glauben daran, dass Jesus wiederkehrt. "Adventus" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Ankunft".  Aus dieser Bewegung entstanden verschiedene Kirchen. Die größte ist die der Siebenten-Tags-Adventisten. Auch in Deutschland gibt es sie.

Äquator
Äquator
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Der Äquator teilt die Erde in eine nördliche und eine südliche Hälfte. Von den beiden Polen ist der Äquator gleich weit entfernt. Der Äquator ist der nullte Breitengrad.

Ästuar
Ästuar
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Ein Ästuar ist eine breite, häufig trichterförmige Flussmündung.

Afrika

Afrika ist einer der Kontinente der Erde. 1,1 Milliarden Menschen leben in Afrika in insgesamt 54 Staaten. Nach größe und nach Bevölkerung ist Afrika nach Asien der zweitgrößte Kontinent.

Afrika-Alphabet
Afrika-Alphabet
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Das Afrika-Alphabet ist eine Schrift, die zur Schreibung afrikanischer Sprachen entworfen wurde. Ihre Buchstaben beruhen auf den lateinischen Buchstaben. Das sind die, in der wir auch schreiben. Die Buchstaben im Afrika-Alphabet sehen diesen zum Teil ähnlich. Das Afrika-Alphabet besteht aus 30 Buchstaben.

Afrikanischer Grabenbruch
Afrikanischer Grabenbruch
[ © En rouge / CC BY-SA 3.0 ]

Der Große Afrikanische Grabenbruch ist eine Dehnungszone der Erde, die im Osten Afrikas bis nach Südwestasien verläuft. Dort ist vor Millionen Jahren ein breites Tal entstanden, weil sich hier tief in der Erde eine Erdplatte (siehe dort) gespalten hat. Der Grabenbruch ist insgesamt 6000 Kilometer lang. Die Breite beträgt zwischen 30 und 100 Kilometern. Man kann den Grabenbruch in mehrere Abschnitte gliedern. Oft verlaufen Flüsse und Seen durch ihn.

Afrikanisierung
Afrikanisierung
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Die Änderung des eigenen Namens oder des Namens eines Ortes in einen typisch afrikanischen Namen wird Afrikanisierung genannt. Zum Beispiel änderte der Präsident der DR Kongo Joseph-Désiré Mobutu seinen Namen zu Mobutu Sese Seko Nkuku wa za Banga.

Agrarstaat, Agrarland

In einem Agrarstaat arbeiten die meisten Menschen in der Landwirtschaft. Das Gegenteil ist ein Industriestaat. Viele Agrarstaaten sind unterentwickelte und ärmere Staaten. Die Menschen verdienen wenig Geld mit der Arbeit in der Landwirtschaft.

AIDS

AIDS (auch Aids geschrieben) ist eine weltweit verbreitete Krankheit, die durch HI-Viren übertragen wird. Manchmal ist darum auch von HIV die Rede. Wer dieses Virus in sich trägt, verliert seine Abwehrkräfte, wird schneller krank und kann daran sterben. Es gibt mittlerweile Medikamente, die das Virus zwar nicht beseitigen, aber stoppen können. 

Al-Qaida
Al-Qaida
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Al-Qaida ist eine terroristische Organisation von Islamisten. Al-Qaida verübte seit 1993 viele Anschläge, darunter die Anschläge vom 11. September 2001 in New York. Der Gründer und langjährige Anführer der Gruppe, Osama bin Laden, wurde 2011 getötet. Die Gruppe verübt aber weiter Anschläge.

Alawiten
Alawiten
[ © NordNordWest und Supreme Deliciousness / CC BY-SA 1.0 ]

Die Alawiten sind eine religiöse Gruppe, die zum schiitischen Islam gehört. Sie leben in Vorderasien. Ihre Gruppierung entstand im 9. Jahrhundert auf dem Gebiet des heutigen Irak. Sie leben heute hauptsächlich in Syrien, im Libanon und in der Türkei. 

Aleviten
Aleviten
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Aleviten sind eine Glaubensrichtung, die dem Islam nahe steht. Die Aleviten leben größtenteils in der Türkei, vor allem in Zentralanatolien. Aleviten werden meistens zu den Schiiten gezählt. Sie dürfen nicht mit den Alawiten in Syrien verwechselt werden. 

Alliierte, alliiert
Alliierte, alliiert
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Alliierte bedeutet "Verbündete". Meistens wird der Begriff für die Gegner des Deutschen Reiches im Zweiten Weltkrieg verwendet. Insbesondere sind hier meist Großbritannien, die USA, die Sowjetunion und Frankreich gemeint. Im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg spricht man eher von der Entente (Frankreich, Großbritannien und Russland).

Amnestie

Wird in einer großen Zahl von Fällen die Strafe erlassen oder erheblich gemildert, nennt man das eine Amnestie. Bei einer Amnestie werden viele Leute aus dem Gefängnis entlassen.

Amok, Amoklauf, Amokläufer

Wenn ein Täter andere Menschen angreift, um sie zu töten und gleichzeitig in Kauf nimmt, selbst getötet zu werden, so bezeichnet man dies als Amoklauf und den Menschen als Amokläufer. 

Amphibien

Amphibien sind eine Gruppe von Wirbeltieren. Der deutsche Name ist Lurche. Sie leben an Land, können sich aber nur im Wasser fortpflanzen. Zu ihnen gehören Kröten, Unken, Molche, Frösche und Salamander.

Amulett

Bei einem Amulett handelt es sich um einen Gegenstand, dem eine besondere Kraft und Wirkung zugeschrieben wird. So kann ein Amulett Glück bringen oder jemanden beschützen. Daran glauben die die Träger eines Amuletts. Als Glücksbringer nennt man ein Amulett auch Talisman.

Analphabet

Ein Analphabet ist jemand, der nicht lesen und schreiben kann. In Ländern, in denen viele Kinder nicht in die Schule gehen, gibt es auch besonders viele Analphabeten.

Animismus

Der Animismus ist eine Religion, die davon ausgeht, das in jedem Ding eine Seele wohnt. Diese beseelten Dinge können Tiere, Pflanzen, Quellen, Berge, Felsen usw. sein, also alles in der Natur vorkommende. Animistische Religionen verwenden zum Schutz vor bösen Geistern Magie oder Hellseherei.

Annexion, annektieren

Annexion ist die Eingliederung eines fremden Gebietes in das eigene Land. Ein Land annektiert ein anderes Land oder ein fremdes Gebiet. Meist geht der Annexion eine Besetzung dieses Gebietes durch Soldaten voraus.

Antarktis

Das Gebiet um den Südpol herum wird Antarktis genannt. Zur Antarktis gehören der Kontinent Antarktika und  der Antarktische Ozean, somit sowohl Land als auch Meer.

Antarktischer Ozean

Der Antarktische Ozean wird auch Südpolarmeer oder Südlicher Ozean genannt. Er gehört zur Antarktis. Er ist der zweitkleinste Ozean der Welt.

Anthropologe, Anthropologie

Anthropologie ist die Wissenschaft vom Menschen und seiner Entwicklung. Ein Anthropologe befasst sich also mit der Entwicklungsgeschichte des Menschen.

Apartheid
Apartheid
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Apartheid nennt man die Zeit der Rassentrennung in Südafrika. Die weiße Bevölkerung herrschte über die einheimische schwarze. Es gab Strände, Parkbänke und sogar Toiletten jeweils für Weiße und Schwarze. Schwarze durften keine Parks betreten und mussten in Schulen nur für Schwarze gehen. Erst 1994 endete die Apartheid.

Aquakultur

"Aqua" ist Lateinisch und bedeutet "Wasser". Züchtet man Fische oder andere Wasserbewohner (wie Muscheln, Krebse oder Algen) in einem Meer, See, Teich oder Fluss, nennt man das Aquakultur. Man kann zu der Anlage auch Aquafarm sagen. Die Aquafarm gehört einem Besitzer.

Arabische Expansion
Arabische Expansion
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Im 7. und 8. Jahrhundert breiteten sich die Araber von der Arabischen Halbinsel nach Westen und Osten aus. Sie brachten dabei ihre Religion, den Islam, mit in die eroberten Länder. Man spricht darum auch von der Islamischen Expansion. Expansion bedeutet Ausbreitung.

Arabische Halbinsel
Arabische Halbinsel
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Die Arabische Halbinsel liegt zwischen Afrika und Asien. Sie ist die größte Halbinsel der Erde. Sie zählt erdkundlich zu Asien. Der größte Staat auf der Arabischen Halbinsel ist Saudi-Arabien.

Arabische Liga
Arabische Liga
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Die Arabische Liga ist ein Zusammenschluss arabischer Staaten und besteht aus insgesamt 22 Mitgliedern in Asien und Afrika. Gegründet wurde sie im März 1945. 

Arabischer Frühling
Arabischer Frühling
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Unter dem "Arabischen Frühling" versteht man eine Reihe von Aufständen und Protesten der Menschen in den arabischen Ländern 2010 und 2011. Die Proteste richteten sich gegen die jeweiligen Regierungen. Der Arabische Frühling begann im Dezember 2010 in Tunesien.

Archipel
Archipel
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Eine Gruppe von Inseln und die dazu gehörigen Gewässer nennt man Archipel. Indonesien ist der größte Archipelstaat mit mehr als 17.000 Inseln. Kleinere Archipele sind zum Beispiel die Balearen, die Kanaren oder die Kapverden.

Archäologe, Archäologie

Archäologie ist die Wissenschaft der Altertümer. Archäologen erforschen die kulturelle Entwicklung des Menschen. Sie interessieren sich für all das, was der Mensch im Laufe der Jahrtausende erstellt hat. Viele Hinterlassenschaften müssen erst einmal ausgegraben werden. Manchmal sind die Funde so alt, dass die Wissenschaft nicht genau sagen kann, wie alt sie sind. 

Arktik, Arktischer Ozean
Arktik, Arktischer Ozean
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Der Arktische Ozean wird kurz auch Arktik genannt oder aber Nordpolarmeer. Er ist der kleinste Ozean der Erde. Er liegt ganz im Norden der Nordhalbkugel in der Arktis.

Arktis
Arktis
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Die Arktis ist die Region rund um den Nordpol. Der Norden von Nordamerika, Asien und Europa hat Anteil an der Arktis. In der Arktis liegt auch der Arktische Ozean. Die Region direkt um den Nordpol ist ganzjährig von Schnee und Eis bedeckt.

Armutsgrenze

Wenn das Einkommen geringer ist, als es sein müsste, um genug zu essen und Dinge wie Kleidung zu kaufen sowie Miete zahlen zu können, gilt man als arm. Diese Grenze des Einkommens wird festgelegt von Organisationen wie der Weltgesundheitsorganisation WHO oder der Weltbank. Der Wert ist von Land zu Land unterschiedlich. Die Weltbank gibt eine "internationale Armutsgrenze" an, nach der als arm gilt, wer weniger als 1,90 US-Dollar am Tag zur Verfügung hat.

Artenschutz

Wenn eine Pflanzenart oder eine Tierart vom Aussterben bedroht ist, benötigt sie besonderen Schutz. Leider betrifft es sehr viele Arten auf unserer Erde, die diesen Artenschutz nötig haben. Manchmal kommt er aber zu spät oder die Maßnahmen helfen nicht. Viele Arten sind schon ausgestorben.

Artenvielfalt

Die Artenvielfalt misst die Anzahl der Tier- und Pflanzenarten in einem Land oder Lebensraum. Manche Länder oder Gebiete haben eine sehr hohe Artenvielfalt (zum Beispiel die Karibik, der Kaukasus oder die Philippinen), andere eine niedrige (zum beispiel Lettland oder Irland). Besonders artenreich ist der tropische Regenwald.

ASEAN
ASEAN
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Die Abkürzung ASEAN steht im Deutschen für "Verband Südostasiatischer Nationen" und ist eine internationale Organisation der südostasiatischen Staaten. Sie wurde zur Verbesserung der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Zusammenarbeit der einzelnen Staaten gegründet.

Asien

Asien ist der größte Kontinent der Erde. Auf dem Kontinent befinden sich 47 Staaten und leben vier Milliarden Menschen. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung wohnt hier. Zusammen mit Europa bildet Asien eine einzige Landmasse, die man auch Eurasien nennt. Die Grenze verläuft durch Russland. Meist gilt das Gebirge des Ural als Grenze.

Atlantik, Atlantischer Ozean
Atlantik, Atlantischer Ozean
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Der Atlantische Ozean wird kurz auch Atlantik genannt. Ozeane sind die größten Meere der Erde. Der Atlantik ist nach dem Pazifik der zweitgrößte Ozean. Der Atlantik liegt zwischen Amerika und Afrika bzw. Europa.

Atlasgebirge
Atlasgebirge
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Das Atlasgebirge befindet sich im Nordwesten Afrikas. Es ist 2300 Kilometer lang. Der höchste Berg, der Toubkal, ist 4167 Meter hoch und liegt in Marokko.

Atoll
Atoll
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Atolle sind ringförmige Korallenriffe, die eine Lagune umschließen. Gebildet werden sie von vielen schmalen Inseln, die diesen Ring bilden. Du findest sie in Meeren mit warmen Temperaturen.

Atomwaffen, atomwaffenfrei
Atomwaffen, atomwaffenfrei
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Atomwaffen werden auch Kernwaffen genannt. Sie setzen sehr gefährliche Strahlung frei, wenn sie gezündet werden. Manche Länder haben ihre Gebiete zur atomwaffenfreien Zone erklärt. Das bedeutet, dass dort keine Atomwaffen gelagert werden dürfen. Dies regeln internationale Verträge, an die sich viele Länder halten.

Atomwaffensperrvertrag

Der Atomwaffensperrvertrag ist ein Vertrag zwischen vielen Ländern, die sich darauf geeinigt haben, keine Atomwaffen zu kaufen und Atomenergie nur für friedliche Zwecke, wie zum Beispiel für die Energieversorgung von Dörfern und Städten, zu verwenden. 191 Länder haben diesen Vertrag unterzeichnet. Nur Indien, Pakistan, Israel und Südsudan taten das nicht und Nordkorea stieg 2003 aus dem Vertrag aus.

Attentat

Ein Attentat ist ein gewalttätiger Anschlag. Das Ziel ist meistens eine bekannte Person,  die verletzt oder getötet werden soll, zum Beispiel ein Politiker.

Aufsitzerpflanzen

Aufsitzerpflanzen wachsen auf anderen Pflanzen. Orchideen oder Bromelien zählen zu dieser Pflanzengattung. Das Fremdwort für sie lautet Epiphyten.

Ausflaggung
Ausflaggung
[ © Bertil / CC BY-SA 3.0 ]

Fährt ein Schiff nicht unter der Flagge des eigenen Landes, sondern wird in einem anderen Land registriert, nennt man das Ausflaggung. Schiffseigner machen das meistens, um Kosten zu sparen. Es gibt nämlich Ländern, die wenig Steuern erheben. Flaggen, unter denen viele Schiffe unterwegs sind, sind die von Panama und Liberia.

Austronesier, austronesisch

Austronesier sprechen eine austronesische Sprache. 1150 Sprachen gehören dazu. Von Taiwan aus breiteten sich die Austronesier ab 4000 v. Chr. nach Indonesien, zu den Philippinen, nach Mikronesien, Polynesien und bis nach Madagaskar aus.

Autarkie, autark

Wer autark ist, lebt wirtschaftlich unabhängig. Autark bedeutet auch selbstständig und unabhängig. Strebt ein Land nach Autarkie, will es möglichst unabhängig von Einfuhren aus anderen Ländern sein.

Autokratie, autokratisch

Herrscht eine Person autokratisch, dann übt sie unkontrolliert Macht aus. Ein Autokrat ist nicht an eine Verfassung gebunden. Ein Diktator ist genauso ein Autokrat wie ein Herrscher in einer absoluten Monarchie. Das Gegenteil einer Autokratie ist die Demokratie ("Herrschaft des Volkes"). Es ist auch möglich, dass sich eine Demokratie nach und nach zu einer Autokratie wandelt.

Autonomie, autonom

Autonomie bedeutet Selbstbestimmung, Selbstständigkeit oder Unabhängigkeit.