Lexikon

Oase

Oasen sind fruchtbare Plätze in den sonst trockenen Wüsten. Hier gibt es meist Wasser. Der Begriff stammt aus Ägypten und bedeutet "Grüne Inseln im Sandmeer".

OECD

Die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) umfasst 35 Staaten. Ihr Sitz ist in Paris. Die Länder verpflichten sich zur Demokratie, aber auch zur Marktwirtschaft, die frei ist. Es handelt sich meist um reichere Länder, in denen die Menschen gut verdienen und weniger um arme Staaten. 

Ökologisches Gleichgewicht

Eine Gemeinschaft von Lebewesen befindet sich im ökologischen Gleichgewicht, wenn ihr Zustand nicht von außen, zum Beispiel durch Eingriffe des Menschen, verändert wird.

Ökostrom

Ökostrom ist Strom aus umweltfreundlichen, erneuerbaren Energiequellen. Dazu gehören Wind- und Wasserkraftanlagen, Biogasspeicher und Photovoltaikanlagen, die die Sonnenenergie speichern können.

Ökosystem

Pflanzen und Tiere teilen sich einen Lebensraum. Dabei hängen sie auch voneinander ab, es gibt Wechselbeziehungen zwischen ihnen. Ein solches System nennt man auch Öksystem. Es gibt verschiedene Ökosysteme wie Wüste, Steppe oder Nadelwald. Eine bestimmte Blume kann zum Beispiel nur in einem bestimmten Lebensraum wachsen.

Ökotourismus

Der Ökotourismus ist eine Form des Tourismus, die besondere Rücksicht auf die Natur und die in der jeweiligen Region lebenden Menschen nimmt. Die Natur vor Ort soll geschützt und die heimische Wirtschaft gestärkt werden.

Oligarchie

Die Herrschaft von Wenigen nennt man Oligarchie. Eine kleine Gruppe von Menschen hat also die Macht inne.

OPEC
OPEC
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

OPEC ist die Abkürzung für die Organisation erdölexportierender Länder. Mitglieder sind als Gründungsmitglieder Irak, Iran, Kuwait, Saudi-Arabien und Venezuela sowie die später eingetretenen Staaten Angola, Algerien, Ecuador, Gabun, Katar, Libyen, Nigeria und die Vereinigten Arabischen Emirate. Indonesien war zwischenzeitlich Mitglied.

Opposition

Opposition bedutet wörtlich "das Entgegengesetzte". In der Politik nennt man so eine Gruppe, die der herrschenden Politik Widerstand entgegenbringt. In Ländern ohne Demokratie wird die Opposition häufig verfolgt.

orthodox

Das Wort stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie "rechtgläubig" oder ausch "streng gläubig". Sowohl im Christentum wie im Judentum und Islam steht der orthodoxe Glaube für eine sehr strenge Auslegung der religiösen Regeln. 

Orthodoxe Kirchen

Orthodoxe Kirchen sind Kirchen byzantinischer Tradition. Sie haben eine eigene Gottesdienstordnung. Hierzu gehören zum Beispiel die griechisch-orthodoxe oder die römisch-orthodoxe Kirche. Von diesen unterscheidet man noch die orientalisch-orthodoxen Kirchen. Sie standen außerhalb der anderen orthodoxen Kirchen.

Osmanen, Osmanisches Reich
Osmanen, Osmanisches Reich
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Die Osmanen waren ein Herrschergeschlecht in der Zeit von 1299 bis 1923 und stammten aus dem Gebiet der heutigen Türkei. Über Jahrhunderte waren sie die bedeutendste Macht in Kleinasien. Die Türkei ist der Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches.

Ostafrikanischer Graben

Der Ostafrikanische Graben ist Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs. Hier hat sich die Erde gesenkt, weil die Erdplatten sich vor Millionen von Jahren auseinander bewegten.

Ostblock
Ostblock
[ © Bild-frei ]

Ostblock nannte man die Länder, die zu Zeiten des Kalten Krieges auf Seiten der Sowjetunion standen. Diese Staaten lagen im Osten von Europa. Die DDR gehörte ebenso dazu wie Polen, die Tschechoslowakei und Ungarn. Die Sowjetunion nahm unter diesen Ländern eine Vormachtstellung ein. Der Ostblock zerfiel ab 1989.

Ostindien-Kompanie(n)
Ostindien-Kompanie(n)
[ © Hermann Junghans / CC BY-SA 3.0 de ]

Die Britische Ostindien-Kompanie war eine Gesellschaft, die mit mit Indien und Asien Handel betrieb. Sie war eine von mehreren Ostindien-Kompanien, die schon im 17. und 18. Jahrhundert entstanden. Sie trieben alle Handel mit Indien und Ostasien. Sie entstanden zur Blütezeit der Kolonialreiche und suchten vor allem Handelsvorteile. 

OSZE
OSZE
[ © Sven / CC BY-SA 4.0 ]

Die OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) dient der Sicherung dees Friedens. Zu den 57 teilnehmenden Staaten zählen alle europäischen Staaten. Dazu kommen die Türkei und Russland sowie alle Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion, außerdem die Mongolei, USA und Kandada. Der Sitz dieser Organisation liegt in Wien. 

Ozeanien
Ozeanien
[ © Ch1902 / CC BY-SA 3.0 ]

Ozeanien nennt man die gesamte Inselwelt nördlich und östlich von Australien. 7500 Inseln gehören dazu. Sie bilden mehrere Länder wie Samoa oder Tonga. Man kann Ozeanien unterteilen in Polynesien (mit Neuseeland), Melanesien (mit Neuguinea) und Mikronesien. Zusammen mit Australien bildet Ozeanien einen Kontinent: "Australien und Ozeanien".

Ozonloch
Ozonloch
[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Ozon ist ein unsichtbares Gas und eine ganz besondere Form des Sauerstoffs. Es bildet eine Schicht um die Erde. Das meiste Ozon befindet sich in einer Luftschicht von 10 bis 15 Kilometer Höhe in der Erdatmosphäre. Ozon nimmt die gefährliche Strahlung der Sonne auf und schützt uns. Wenn das Ozon abnimmt, dann ist der Schutz geringer und man spricht von einem Ozonloch.

ökologisch

Ökologisches Verhalten setzt man oft mit umweltschonendem oder umweltbewusstem Handeln gleich. Wenn Menschen Rücksicht auf die Natur nehmen und versuchen, diese zu schützen, wird dieses Handeln als "ökologisch" bezeichnet.