Lexikon

   Zurück    Europa

Orientierung in Europa

Geographie von Europa – einfach erklärt. Orientierung in Europa: Grenzen, Gebirge, Inseln, Meere

Europa ist einer der Kontinente der Erde.[ © Quelle: pixabay.com ]
Kontinente Karte
So stellte sich Herodot die Erde noch in der Antike vor.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Antike Karte Kontinente
Die Karte zeigt mögliche Grenzziehungen zwischen Europa und Asien.[ © Aotearoa / CC BY-SA 4.0 ]
Karte Grenze Europa Asien
Wie lässt sich Europa einteilen? Wie kannst du dich in Europa orientieren?[ © Quelle: pixabay.com ]
Europa Einteilung
Auf dieser Karte siehst du, wie man Europa einteilen kann. Zum Vergrößern kannst du klicken![ © NordNordWest / CC BY-SA 3.0 ]
Gliederung Europas
Auf dieser Karte siehst du die Länder Europas.[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]
Staaten Europa Karte

Europa ist der Kontinent, auf dem auch Deutschland liegt. Wie kann man Europa aber einteilen?

Europa und seine Grenzen

Europa ist einer der Kontinente der Erde, also ein Erdteil. Mit rund 10 Millionen Quadratkilometern ist Europa der zweitkleinste Kontinent. Nur Australien ist noch kleiner. Europa ist allerdings sehr dicht besiedelt. 740 Millionen Einwohner hat Europa.

Mit Asien liegt Europa auf einer Erdplatte, der eurasischen Erdplatte. Zusammen bilden sie den Doppelkontinent Eurasien. Europa zählt aus geschichtlichen Gründen aber immer als ein Kontinent. Der Name Europa geht auf die Antike zurück. Die alten Griechen bezeichneten das Land nördlich des Mittelmeers erstmals als „Europa“ und grenzten es so von Afrika und Asien ab. Europa ist auch eine Gestalt aus der griechischen Mythologie.

Die Grenze zu Asien wird meistens mit dem Gebirge Ural gezogen, aber es gibt auch andere Grenzziehungen. Üblich ist aber diese Grenzziehung mit dem Ural, und das schon seit dem 18. Jahrhundert. Man zieht die Grenze hier: Uralgebirge und Uralfluss und dann weiter nördlich des Kaukasusgebirges. Auf der Karte siehst du verschieden Grenzziehungen.

Gebirge

Zur Orientierung in Europa können dir auch die Gebirge helfen. Ganz im Norden auf der Skandinavischen Halbinsel liegt das Skandinavische Gebirge, im Osten das schon erwähnte Uralgebirge. Die Pyrenäen grenzen die Iberische Halbinsel vom Rest Europas ab. Auf der Apenninhalbinsel, die komplett zu Italien gehört, liegt der Apennin. Nördlich davon liegen die Alpen im Inneren Europas. Auf der Balkanhalbinsel liegen das Dinarische Gebirge und das Balkangebirge. Im Osten Europas liegen die Karpaten.

Inseln

Damit hast du auch schon die großen Halbinseln Europas kennengelernt. Du kannst sie hier noch einmal sehen. Halbinseln sind von Meer umgeben, haben aber noch eine Verbindung zum Festland. Noch nicht erwähnt wurde die Halbinsel Jütland, auf der Dänemark liegt.

Die größte Insel Europas ist Großbritannien. Zusammen mit der Insel westlich davon, auf der Irland und Nordirland liegen, sind das die Britischen Inseln. Im Atlantik liegt auch Island.

Mehrere Inseln liegen im Mittelmeer. Korsika gehört zu Frankreich, Sardinien und Sizilien gehören zu Italien und Kreta zu Griechenland. Außerdem gibt es noch Malta und Zypern, zwei eigenständige Staaten.

Meere

Im Süden begrenzt das Mittelmeer Europa. Im Westen liegt der Atlantik. Im Norden, westlich von Skandinavien, ist liegt das Europäische Nordmeer, ein Randmeer des Atlantiks. Ganz im Norden liegt die Barentssee, die ein Randmeer des Arktischen Ozeans ist. Die Nordsee, ebenfalls ein Randmeer des Atlantiks, liegt zwischen Großbritannien und Skandinavien. Die Ostsee hingegen ist ein Binnenmeer des Atlantiks, sie trennt die Skandinavische Halbinsel von Mitteleuropa.

Eine Verbindung vom Atlantik zum Mittelmeer ist die Straße von Gibraltar. Mittelmeer und Schwarzes Meer verbindet der Bosporus.

Gliederung von Europa

Wie kann man Europa einteilen? Das geht am besten nach der Lage. So gibt es dann: Nordeuropa, Westeuropa, Mitteleuropa, Osteuropa, Südeuropa und Südosteuropa. Auf der Karte kannst du das gut sehen.

Allerdings kann man auch andere Zuordnungen vornehmen, manche sind einfach nicht eindeutig. So gab es aus politischen Gründen früher eine Zweiteilung zwischen West- und Osteuropa. Nach dieser würde man zum Beispiel Rumänien eher zu Osteuropa zählen. Es ist gut, das im Hinterkopf zu haben, dass es keine feste Einteilung gibt. Der Einfachheit  halber bleiben wir aber bei dieser Einteilung, die so von Experten vorgeschlagen wurde.

Die Länder Europas

Zu Europa gehören mehr als 40 Staaten. Je nach Definition ist die Zahl aber unterschiedlich. Vor allem die Grenzziehung zu Asien macht hierbei Unterschiede.

Nordeuropa umfasst die Länder Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland und Island. Norwegen und Schweden liegen auf der Skandinavischen Halbinsel, Island ist eine Insel weit draußen im Atlantik.

Zu Westeuropa zählen Frankreich, Belgien, die Niederlande, Großbritannien und Irland. Großbritannien und Irland liegen auf den Britischen Inseln.

Mitteleuropa liegt, wie der Name schon sagt, in der Mitte Europas. Man kann auch Zentraleuropa sagen. Neben Deutschland zählen auch Polen, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Österreich, die Schweiz, Slowenien, Kroatien, Liechtenstein und Luxemburg zu Mitteleuropa, außerdem die drei baltischen Staaten Litauen, Estland und Lettland. In Mitteleuropa liegen die Alpen.

Zu Osteuropa zählen neben dem europäischen Teil Russlands noch Weißrussland und die Ukraine. Aserbaidschan und Georgien zählt man manchmal zu Europa, manchmal aber auch zu Asien. Es gibt auch Länder wie Kasachstan, die man eher zu Asien zählt, die aber einen winzigen Teil ihres Landes dann doch in Europa haben.

Südosteuropa umfasst Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Serbien, Griechenland, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Nordmazedonien, Albanien und den Kosovo. Ob der Kososvo als eigener Staat gilt, ist aber umstritten.

Zu Südeuropa zählt man Italien, San Marino, Spanien und Portugal. Italien liegt zum großen Teil auf der Apenninhalbinsel – das ist der Stiefel – Spanien und Portugal liegen auf der Iberischen Halbinsel.

Das größte Land in Europa ist von der Fläche her die Ukraine, gefolgt von Frankreich und Spanien. Dann folgen Schweden und Deutschland. Deutschland ist übrigens das Land mit den meisten Einwohnern in Europa. Dann folgen Großbritannien und Frankreich.