Nigers Flagge Niger

Gleich gibt es bei den Tuareg frische Kamelmilch![ © ACEI Cheung (4Cheungs) / CC BY-SA 2.0 ]
Melken eines Kamels beui den Tuareg in Niger
Taguella ist das Brot der Tuareg. Es wird hier gerade zubereitet.[ © MickMorton / CC BY-SA 3.0 ]
Zubereitung von Taguella

Die Tuareg - Leben in der Wüste

Die Tuareg leben in der Wüste. Sie sind traditionell Nomaden. Sie haben also keinen festen Wohnort, sondern ziehen mit ihren Kamelen umher. Die Kinder dieser Tuareg haben darum auch ein ganz anderes Leben, das sich auch von dem der anderen Kinder in Niger sehr unterscheidet. Es gibt allerdings auch Tuareg, die nicht mehr umherziehen, sondern sesshaft geworden sind und Felder bestellen oder Rinderzucht betreiben oder in die Stadt gezogen sind. Vor allem in Agadez leben viele Tuareg.

Die Tuareg, die noch als Nomaden leben, wohnen in Zelten aus Palmwedeln oder aus Leder. Bleiben sie länger an einem Ort, errichten sie Hütten aus Schilf. Die heißen Seribas. Tuareg-Frauen, die Targia, tragen ein Kopftuch, bedecken ihr Gesicht aber nicht. Die Männer hingegen tragen einen Gesichtsschleier. Der heißt Tagelmust. Er bietet Schutz vor Sonne, Wind und Sand.

Kamelmilch ist eine wichtige Nahrungsgrundlage bei den Tuareg. Sie wird frisch getrunken oder vergärt zu Dickmilch. Das typische Brot der Tuareg heißt Taguella. Es wird aus Mehl, Salz und Wasser gebacken und mit einer Soße gegessen.

Dieser Mann trägt den Tagelmust. Tahoua, Niger[ © Clémence Delmas / CC BY-3.0 ]
letzte Aktualisierung am 12.05.2020