Finnlands Flagge Finnland

Blick auf Helsinki[ © DXR / CC BY-SA 4.0 ]
Helsinki

Die Hauptstadt: Helsinki

Helsinki ist die Hauptstadt von Finnland. Sie liegt im Süden des Landes an der Ostseeküste. 620.000 Menschen leben in Helsinki. Damit ist sie auch die größte Stadt Finnlands. Gegründet wurde sie schon 1550, doch zur Hauptstadt wurde sie erst 1917 mit der Unabhängigkeit.

So sieht es im Winter in Finnland aus.[ © Quelle: pixabay.com ]
Winter in Finnland
Und so im Sommer: Park in Helsinki.[ © Quelle: pixabay.com ]
Helsinki im Sommer

Wie wird das Wetter in Finnland?

Warme Sommer und kalte, lange Winter bestimmen das Klima in Finnland. Fast ganz Finnland liegt in der kaltgemäßigten Klimazone. Die bestimmende Landschaft ist der boreale Nadelwald, der auch Taiga genannt wird. Der Golfstrom bewirkt, dass es insgesamt milder ist als in anderen Gegenden. So liegt der finnische Ort Kuopio auf demselben Breitengrad wie das russische Jakutsk, doch in Kuopio ist es im Durchschnitt 13 Grad wärmer!

Ein Drittel des Landes liegt nördlich vom Polarkreis und somit in der Arktis. Die Sonne geht hier im Winter an einigen Tagen gar nicht auf, im Sommer dafür nicht unter. Dann kann man hier die Mitternachtssonne sehen. Im Herbst und Frühling ist die Chance am größten, Polarlichter zu sehen. Siehe dazu auch "Typisch Finnland?!".

Der Winter dauert in Lappland wesentlich länger als im Süden. Helsinki im Süden hat eine durchschnittliche Jahrestemperatur von 4,8 Grad. Nach Norden hin sinkt diese. In Inari liegt sie dann bei -1,8 Grad. Im Süden regnet es hingegen etwas mehr.

Unbedingt anschauen - in Finnland!

Im Norden Finnlands lassen sich Polarlichter beobachten.[ © Quelle: pixabay.com ]
1 2
letzte Aktualisierung am 29.12.2017