Deutschlands Flagge Deutschland - Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein – Bundesland & Landschaften

Schleswig-Holstein liegt ganz im Norden der Bundesrepublik![ © David Liuzzo / CC BY-SA 3.0 de ]
Schleswig-Holstein Lage Karte

Wo liegt Schleswig-Holstein?

Schleswig-Holstein liegt im Norden der Bundesrepublik. Es ist das nördlichste Bundesland. Es grenzt an drei andere Bundesländer. Im Süden liegen Niedersachsen und Hamburg, im Südosten Mecklenburg-Vorpommern. Der Westen liegt an der Nordsee, der Osten an der Ostsee. Damit ist Schleswig-Holstein das einzige Bundesland, das an zwei Meeren liegt. In ihnen liegen mehrere Inseln. Schließlich grenzt noch der Norden an Dänemark, sodass es also auch eine internationale Grenze gibt.

Die Karte ist zwar auf Englisch beschriftet, aber man erkennt hier gut, was wo liegt: Nordschleswig in Rot gehört seit 1920 zu Dänemark. Südschleswig in Braun ist also der südliche Teil von Schleswig, aber auch der nördliche Teil vom heutigen deutschen Bundesland Schleswig-Holstein. Und in Gelb ist Holstein.[ © Geof ]
Schleswig Holstein Landesteile Karte

Schleswig und Holstein! Wo liegt die Grenze?

Schleswig-Holstein wurde nach dem Zweiten Weltkrieg mit den anderen Bundesländern der Bundesrepublik gegründet. Zuvor gab es allerdings schon eine Provinz Schleswig-Holstein, die zu Preußen gehörte. Gebildet wurde die Provinz 1867 aus den beiden Herzogtümern Schleswig und Holstein.

Schleswig war damals aber wesentlich größer. Es umfasste neben dem nördlichen Teil des heutigen Bundeslandes auch ein Stück, das heute zu Dänemark gehört. 1920 wurde es geteilt: Nordschleswig kam zu Dänemark, Südschleswig zu Deutschland. Südschleswig ist darum heute der nördliche Landesteil, Holstein ist der südliche Landesteil. Die Grenze bildete der Fluss Eider. Mehr dazu erfährst du demnächst unter Geschichte von Schleswig-Holstein.

Hier siehst du, welche Landschaften es in Schlöeswig-Holstein gibt.[ © Begw / CC BY 2.5 ]
Schleswig-Holstein Landschaften

Welche Landschaften gibt es in Schleswig-Holstein?

Die Küsten der Nord- und Ostsee prägen das Land. In ihnen liegen Inseln wie Föhr und Sylt auf der einen Seite, Fehmarn auf der anderen Seite. Das Land zwischen den Meeren gliedert sich von Westen nach Osten in Marsch, Geest und Hügelland. Insgesamt ist die Landschaft flacher im Westen, hügeliger im Osten.

Der Norden von Schleswig-Holstein liegt auf der Halbinsel Jütland, die zum großen Teil von Dänemark eingenommen wird. Der südliche Landesteil liegt in der Norddeutschen Tiefebene. Berge gibt es darum nicht. Die höchste Erhebung ist mit 167 Metern Höhe der Bungsberg in Ostholstein. Mehr zu den einzelnen Landschaften erfährst du auf den nächsten Seiten.

Landwirtschaftliche Fläche nimmt fast 70 Prozent von Schleswig-Holstein ein.[ © Quelle: pixabay.com ]
Flächennutzung Schleswig-Holstein

Flächennutzung in Schleswig-Holstein

Mehr als in allen anderen Bundesländern entfällt in Schleswig-Holstein Fläche auf die Landwirtschaft, nämlich 63 Prozent. Der bundesdeutsche Schnitt liegt nur bei 47 Prozent. Den zweitgrößten Anteil nimmt mit 13,4 Prozent Fläche für Siedlungen und Verkehr ein. Darunter fallen Wohnungen, Industrieflächen, Erholungsflächen und Verkehrsflächen. An dritter Stelle steht mit 10,3 Prozent der Wald. Das ist wenig im Vergleich mit anderen Bundesländern, denn in ganz Deutschland beträgt der Waldanteil 32 Prozent. 4,8 Prozent nehmen Gewässer ein.

Blätter weiter zu Seite 2: Dort findest du alles über die Nordseeküste, die Inseln und die Marsch!

1 2 3 4 5 6 7 8 9
letzte Aktualisierung am 01.06.2021