Deutschlands Flagge Deutschland - Sachsen-Anhalt

Landschaften in Sachsen-Anhalt

Die größten Landschaften in Sachsen-Anhalt sind die Altmark, die Magdeburger Börde, der Fläming, der Harz, die Dübener Heide und das Saale-Unstrut-Gebiet. Somit gibt es in Sachsen-Anhalt sowohl flaches als auch bergiges und hügeliges Land. Es gibt Heide und es gibt die Elbeniederung. Wir stellen dir hier diese unterschiedlichen Landschaften vor.

Die Karte zeigt dir die Lage der Altmark.[ © Ulamm / CC BY-SA 3.0 ]
Altmark Karte

Altmark

Die Altmark liegt im Norden des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Sie grenzt im Norden mit dem Wendland an Niedersachsen, im Süden an die Magdeburger Börde. Im Westen grenzt sie ebenfalls an Niedersachsen, im Osten erstreckt sie sich bis zur Elbe.

Die Altmark gehört zum Norddeutschen Tiefland. So ist es hier sehr flach. Das Land wird zu einem Teil landwirtschaftlich genutzt, zum anderen gibt es hier auch viel Wald.

Die Jeetze und die drei zusammengehörigen Flüsse Milde, Biese und Aland fließen hier in die Elbe. Im Nordwesten liegt Salzwedel, im Osten Stendal. Die beiden Städte sind namengebend für die beiden Landkreise der Altmark. Im Norden liegt außerdem der Arendsee.

Am Übergang zur südlich gelegenen Bördelandschaft liegt die Colbitz-Letzlinger Heide. Neben Heide wächst hier auch ein großer geschlossener Lindenwald, der Colbitzer Lindenwald.

Die Elbauen sind eine ganz besondere Landschaft, in der viele seltene Tiere und Pflanzen leben.[ © Quelle: pixabay.com ]
Elbaue bei Prettin

Elbeniederung

Durch Sachsen-Anhalt fließt die Elbe, deren Teil hier Mittelelbe genannt wird (mehr dazu unter Flüsse in Sachsen-Anhalt). Zu beiden Seiten des Flusses liegt die Elbeniederung. Als Biosphärenreservat Mittelelbe steht sie unter Schutz. In der Auenlandschaft steigt und fällt das Wasser mit dem des Flusses. So wird das Land immer wieder überschwemmt. Viele vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen leben hier. Der Elbebiber wurde auch wieder heimisch.

Diese Karte zeigt dir, wo die Magdeburger Börde und das Harzvorland liegen.[ © Elop / CC BY 3.0 ]
Karte Magdeburger Börde

Magdeburger Börde

Südlich der Altmark schließt sich im Westen die Magdeburger Börde an. Börde nennt man eine leicht wellige Hügellandschaft, die von fruchtbarer Lösserde bedeckt ist. Zum Teil handelt es sich um die ganz besonders fruchtbare Schwarzerde. Hier wird darum viel Landwirtschaft betrieben. Vor allem Zuckerrüben und Weizen werden angebaut.

Im Osten begrenzen die Elbe und Magdeburg die Bördelandschaft. Der westliche Teil liegt etwas höher als der östliche (Hohe und Niedere Börde).

Auf dieser Karte siehst du die Lage des Fläming, einer der Landschaften in Sachsen-Anhalt.[ © Zeichnung Grabenstedt, Vorlage Liedtke, H. / CC BY-SA 3.0 ]
Lage Karte Fläming

Fläming

Südöstlich der Altmark liegt der Landkreis Jerichower Land. Er hat Anteil am Fläming. Das ist ein kleiner Höhenzug, der sich östlich von Magdeburg in südöstliche Richtung erstreckt. Ein Teil des Fläming liegt in Brandenburg. Die höchste Erhebung des Fläming in Sachsen-Anhalt ist der Michelsberg bei Grabo mit einer Höhe von 185 Metern. In Brandenburg erreicht der Fläming eine Höhe von 200 Metern.

Diese Karte zeigt den Harz und das Harzvorland.[ © Bamse / CC BY-SA 3.0 ]
Topografische Karte Harz

Harz

Im Westen von Sachsen-Anhalt schließt sich der Magdeburger Börde nach Süden das Harzvorland an, dann folgt der östliche Teil des Harzes (während der Westharz in Niedersachsen liegt). Im Harzvorland liegen kleine Höhenzüge wie der Große Fallstein und der Huy. Städte wie Halberstadt und Quedlinburg findet man ebenfalls hier.

Der Harz ist ein Mittelgebirge. In Sachsen-Anhalt liegt auch sein höchster Berg, der Brocken mit 1141 Metern Höhe. Auch die Rappbodetalsperre liegt hier. Richtung Südosten wird der Harz flacher. Er geht dann ins Mansfelder Land über.

In der Dübener Heide wächst vor allem Wald.[ © Quelle: pixabay.com ]
Wald in der Dübener Heide

Unteres Saaletal und Dübener Heide

Östlich vom Harz liegt das Untere Saaletal, das sich entlang der Saale zwischen Nienburg und Halle erstreckt. Noch weiter östlich liegt die Dübener Heide. Hier wächst viel Wald.

Saale-Unstrut-Region

Ganz im Süden des Bundeslandes liegt das Saale-Unstrut-Gebiet. Hier wird Wein angebaut. Die Landschaft ist hügelig. Die Flüsse Saale und Unstrut bilden aber auch Auenlandschaften.

Die Karte zeigt dir, welche Landschaften es in Sachsen-Anhalt gibt. Zum Vergrößern kannst du sie anklicken![ © Ulamm / CC BY-SA 3.0 ]
1 2 3 4 5 6
letzte Aktualisierung am 04.03.2022