Marokkos Flagge Marokko

Maghreb

Maghreb ist ein arabisches Wort und bedeutet "Sonnenuntergang" oder "Westen". Als Maghrebstaaten bezeichnet man Marokko, Tunesien und Algerien. Geografisch und geschichtlich gibt es viele Gemeinsamkeiten.

Wo liegt Marokko?

Marokko liegt im Nordwesten von Afrika. Gestrichelt ist die Westsahara.[ © Rei-artur / CC BY-SA 3.0 ]
Lage von Marokko

Marokko liegt in Nordafrika. Dort ist es das westlichste Land. Marokko zählt zu den Mahgrebstaaten. In der Eigenbezeichnung des Landes wird es auch Maghreb oder Land des Maghreb genannt. Das Wort Marokko hingegen leitet sich von der alten Hauptstadt Marrakesch ab.

Karte von Marokko[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Karte von Marokko

Marokko grenzt im Norden ans Mittelmeer, wo die Straße von Gibraltar es von Europa trennt. Im Westen liegt der Atlantik. Marokko gehört mit Spanien und Frankreich zu den drei Ländern, die sowohl am Mittelmeer als auch am Atlantik liegen. Im Osten grenzt das Land an Algerien.

Spanien besitzt fünf Exklaven im Staatsgebiet von Marokko bzw. vor deren Küste. Es handelt sich um die beiden Städte Ceuta und Melilla, die Halbinsel Peñón de Vélez de la Gomera, die Insel Peñón de Alhucemas und die Chafarinas-Inseln. Politisch gehören diese als spanisches Staatsgebiet mit zur Europäischen Union. Marokko beansprucht diese Exklaven für sich.

Die Westsahara ist geteilt: Der Westen steht unter der Kontrolle von Marokko, nur der Osten und Süden unter der Kontrolle der Polisario (hellgelb).[ © M0tty / CC BY-SA 3.0 ]
Karte Westsahara

Die Westsahara

Als Spanien seine ehemalige Kolonie Spanisch-Sahara 1976 in die Unabhängigkeit entließ, teilten zunächst Marokko und Mauretanien das Gebiet unter sich auf. Die Rebellenorganisation Frente Polisario kämpft jedoch für die Unabhängigkeit der Westsahara als eigenes Land. Der neue Staat soll Demokratische Arabische Republik Sahara heißen und wurde 1976 ausgerufen.

Mauretanien zog sich 1979 zurück, woraufhin Marokko das ganze Gebiet besetzte. Die Frente Polisario kontrolliert nur den Osten und Süden des Gebietes an der Grenze zu Mauretanien. Ein Sandwall trennt dieses Gebiet von dem von Marokko kontrollierten Gebiet. Die Vereinten Nationen fordern eine Volksabstimmung, um den Zustand zu klären.

Marokkos Landschaften - vom Mittelmeer zur Sahara

In Marokko findet man Küste, Berge und Wüste.[ © Quelle: pixabay.com ]
Wüste in Marokko

Obwohl Marokko kein so großes Land ist, weist es die unterschiedlichsten Landschaften auf. Dabei teilt das Atlasgebirge das Land in eine Küstenregion und einen von der Wüste Sahara geprägten Landesteil.

Die Küste ist am Mittelmeer mit vielen Buchten sehr zerklüftet. Die Atlantikküste verläuft hingegen viel geradliniger. Die Küstenregion ist flach. Ihr schließt sich zum Landesinneren eine Hochebene an. Vereinzelt ragen aus ihr Berge hervor. Der Ebene folgen die Gebirgsketten des Hohen und Mittleren Atlas. Bis zur Grenze von Algerien schließen sich die Ausläufer der Sahara an.

Das Atlasgebirge

Zum Atlasgebirge gehören mehrere Gebirgsketten. Klick auf die Karte![ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Atlasgebirge

Das Atlasgebirge erstreckt sich von Marokko über Algerien bis nach Tunesien. Es trennt das feuchtere Klima der Küstenregionen von der trockenen Sahara. Es besteht aus mehreren Gebirgsketten. Von diesen ist der Hohe Atlas die höchste Gebirgskette. Im Hohen Atlas liegt auch Marokkos höchster Berg, der 4167 Meter hohe Jbel Toubkal. Er verläuft vom Südwesten nach Nordosten. Weiter nördlich liegt der Mittlere Atlas, an der Küste schließlich das Rif-Gebirge. Im Südwesten von Marokko liegt der Antiatlas.

Dörfer im Atlasgebirge[ © Quelle: pixabay.com ]
1 2
letzte Aktualisierung am 07.08.2017