Marokkos Flagge Marokko

Atlas-Zypresse in Marokkko[ © MPF / CC BY-SA 3.0 ]
Atlas-Zypresse in Marokkko

Marokkos Natur

Wie die Landschaft, so ist auch Marokkos Tier- und Pflanzenwelt durch das Atlasgebirge geteilt. Der Nordwesten ist vom Mittelmeer beeinflusst und so wachsen hier typische Pflanzen und Bäume dieser Region. Dazu gehören das Halfagras, Wacholder oder Zwergpalmen.

Im trockenen Südosten wachsen Wüstenpflanzen wie Büschelgräser und Dornsträucher. Vereinzelt kommen Akazien vor. In Oasen werden Dattelpalmen angebaut.

Wieder anders sieht es in den Bergen dazwischen aus. An den westlichen, regenreicheren Gebieten wachsen zum Beispiel Aleppo-Kiefern. Atlas-Zedern und Atlas-Zypressen sind sogar nach ihrem Vorkommen im Atlasgebirge benannt. Kork- und Steineichen kommen ebenfalls vor. Im Südwesten des Landes sind bis zu einer Höhe von 1300 Metern viele Arganbäume zu finden. Sie sind hier endemisch. Man gewinnt aus ihren Früchten das Arganöl. Übrigens lieben Ziegen die Blätter des Arganbaums und klettern bis in ihre Kronen. Unten findest du ein Bild davon.

Oberhalb von 3100 Metern kommen nur noch Polsterpflanzen vor.

Dieser Berberaffe lebt bei den Ouzoud-Wasserfällen.[ © M0tty / CC BY-SA 3.0 ]
Berberaffe in Marokko
Kamele brauchen wenig Wasser und so kann man mit ihnen gut durch die Wüste ziehen.[ © Quelle: pixabay.com ]
Kamel in Marokko

Welche Tiere leben in Marokko?

Dort, wo es heiß und trocken ist, lebt in Marokko der Karakal, eine kleine Raubkatze, die dem Luchs im Aussehen ähnelt. Schakale, Hyänen, Wüstenfüchse und Gazellen kommen häufig vor, ebenso Berberaffen. Ausgerottet wurden in Marokko hingegen der Leopard und der Berberlöwe. Zahlreich hingegen sind Reptilien wie Eidechsen, Schlangen oder Schildkröten. Auch der Wüstenwaran gehört dazu.

Besonders vielfältig ist die Vogelwelt Marokkos. Mehr als 450 Arten hat man schon gezählt. Etwa die Hälfte von ihnen brütet in Marokko. Dazu kommen viele Zugvögel, die den Winter hier verbringen. Häufig sieht man Störche. Auch Adler, Geier, Bussarde, Flamingos oder Ibisse fliegen durch Marokko.

Natürlich gibt es auch Nutztiere. Kamele, Esel und Pferde werden traditionell als Transportmittel genutzt. Außerdem werden Schafe, Ziegen, Rinder und Hühner gehalten.

 

 

Ziegen klettern im Arganbaum und fressen die leckeren Blätter![ © Arnaud 25 / CC BY-SA 3.0 ]
letzte Aktualisierung am 29.03.2017