Guinea-Bissaus Flagge Guinea-Bissau

Hier siehst du, wo Guinea-Bissau liegt.[ © Rei-artur / CC BY-SA 3.0 ]
Lage von Guinea-Bissau

Wo liegt Guinea-Bissau?

Guinea-Bissau liegt in Westafrika. Nicht verwechseln darf man es mit Guinea, seinem Nachbarn im Süden und Osten. Im Norden grenzt Guinea-Bissau an den Senegal. Im Westen liegt die Atlantikküste. Guinea-Bissau ist etwa so groß wie Baden-Württemberg.

Auf der Karte siehst du die Städte und Nachbarländer von Guinea-Bissau. Die Bijagós-Inseln sind in Rosa.[ © Peter Fitzgerald / CC BY-3.0 ]
So sieht es an vielen Stellen in Guinea-Bissau aus.[ © jbdodane / CC BY-2.0 ]
Landschaft in Guinea-Bissau

Wie sieht es in Guinea-Bissau aus?

Das Landesinnere ist flach. Die Küste ist sehr stark zerklüftet. Das liegt an den Wellen des Meerwassers. Diese greifen mit ihrer starken Brandung das Land an und höhlen es aus.

Dort, wo der Fluss Geba Richtung Meer fließt, wird er immer breiter und bildet eine große Mündung aus. Am nördlichen Ufer der Mündung liegt die Hauptstadt Bissau. Mehrere weitere Flüsse bilden an der Küste breite Mündungen. Die Küste ist mit Mangrovenwäldern bewachsen, die weitläufige Sümpfe bilden.

Vor der Küste liegt die Inselgruppe des Bijagós-Archipels. 88 Inseln gehören dazu. Einige von ihnen sind unbewohnt. Die meisten Menschen wohnen auf den Inseln Bubaque, Bolama und Caravela. Die Bewohner der Bijagós-Inseln heißen Bijagós, man findet aber auch die Bezeichnung Bissagos. Sie selbst nennen sich Bijuga.

Die Landschaft im Landesinneren ist ein Wechsel aus Grasland, Savanne und Wäldern. Man nennt sie auch Guinea-Wald-Savannen-Mosaik. Wälder wachsen auch entlang der Flüsse (Galeriewald).

In Guinea-Bissaus Savanne findet man viele Termitenhügel.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
1 2
letzte Aktualisierung am 06.09.2017