Polens Flagge Polen

Blick auf Warschaus Altstadt[ © Quelle: pixabay.com ]
Warschaus Altstadt
Neue Gebäude gibt es auch in Warschau![ © Quelle: pixabay.com ]
Hauptstadt von Polen - Warschau

Die Hauptstadt von Polen: Warschau

Die Hauptstadt von Polen ist Warschau. Auf Polnisch heißt sie Warszawa. Das spricht man: Warschawa. Woher der Name kommt, weiß man nicht genau. Vielleicht bedeutet es "Dorf des Warsz". Erstmals erwähnt wurde der Ort im Jahr 1241.

Warschau liegt im Landesinneren an der Weichsel. Von der Ostsee im Norden und den Karpaten im Süden ist Warschau jeweils etwa 350 Kilometer entfernt. 1,7 Millionen Menschen wohnen in der Stadt.

Die Altstadt zählt zum Weltkulturerbe der Menschheit. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es hier nur noch Ruinen. Nur noch sechs Häuser standen! Nach der Niederschlagung des Warschauer Aufstandes im Jahr 1944 zerstörten die deutschen Truppen nämlich eine Vielzahl an Gebäuden. Die Altstadt wurde dann nach dem Krieg komplett wieder aufgebaut.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen heute der Schlossplatz mit Schloss und Sigismundssäule, der Altstädtische Markt, das Museum des Warschauer Aufstandes und das Denkmal für den Kniefall von Willy Brandt. Der Königsweg verbindet die früheren Residenzen und ist unbedingt einen Spaziergang wert!

Die Karte zeigt, wo in Polen wie viel Regen fällt.[ © Pedros-lol, derivative work Jacobus21 / CC BY-SA 3.0 ]
Niederschlagskarte von Polen

Wie wird das Wetter in Polen?

Polen liegt an einer Übergangszone. Trockene Luft vom Kontinent stößt hier auf feuchte Meeresluft. Somit herrscht im Norden und Westen eher Seeklima, im Süden und Osten eher Kontinentalklima.

Das bedeutet, dass es im Norden und Westen mehr regnet und die Unterschiede der Temperaturen zwischen Sommer und Winter geringer sind. Im Süden und Osten sind diese Temperaturunterschiede also größer (auch innerhalb eines einzigen Tages) und es regnet weniger. Allerdings sind die Gebirge ganz im Süden hier eine Ausnahme, denn dort regnet es sogar am meisten in ganz Polen. Der kälteste Monat ist der Januar, der wärmste der Juli.

Warschau liegt genau am Übergang vom See- zum Kontinentalklima. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 8,5 Grad. Die Winter sind kühl bis sogar eisig kalt, die Somemr aber warm bis heiß.

Unbedingt anschauen - in Polen!

Die Neidenburg in Nidzica ist eine Burg des Deutschen Ritterordens.[ © Quelle: pixabay.com ]
1 2 3
letzte Aktualisierung am 06.04.2020