Fidschis Flagge Fidschi

Auf der wunderschönen Insel Taveuni gibt es ein Reservat, in dem auch der Taveuni-Papagei geschützt wird. [ © M Sundstrom / CC BY-SA 2.0 ]

Bunte Vogelwelt auf Fidschi

Die größte Artenvielfalt auf den Fidschis besteht bei den Vögeln. Auf Fidschi lebt zum Beispiel eine Taube, deren auffallende orangene Bauchfarbe ihr den Namen Orangentaube verliehen hat. Doch zu sehen bekommst du diese Taubenart sehr schwer.

Viel wahrscheinlicher ist es, auf den Taveuni-Papagei zu treffen, denn dieser macht auch gerne gewaltigen Krach. Auch verschiedene Sittiche wie der Maskensittich mit seiner smaragdgrünen Farbe und orangefarbenen Unterseite sind auf Fidschi zu entdecken. Dazu kommen der Fidschihabicht, der Honigfresser und viele weitere Vogelarten. Etwa 150 verschiedene Vogelarten wurden auf Fidschi gezählt.

Bunte Unterwasserwelt

Auch die Fischwelt ist vor den Inseln der Fidschis vielfältig, wie bei den meisten anderen Südseeinseln. Hier gibt es Haie und Stachelrochen, aber auch eine Mischung von vielfältigen, bunten Fischen, die die Korallenregionen als Aufenthaltsort bevorzugen. So zieht es auch immer wieder viele Taucher in die Fischgründe der Fidschi-Inseln, um die einzigartige Unterwasserwelt bestaunen zu können.

CC BY 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.de

[ © stevetulk / CC BY 2.0 ]

Und die Pflanzen?

Die Pflanzenwelt auf Fidschi erinnert an die Pflanzenwelt Malaysias und Neuguineas. Einige Arten stammen aus Australien oder Neukaledonien. Auf den südöstlichen Seiten der Inseln fällt eine Menge Regen und hier verbreitet sich der dichte tropische Regenwald. Es wachsen Palmen, Bambus, Farne und wunderschöne Orchideen. Im Nordwesten der Inseln herrscht meist Trockenheit. Dort erinnert die Pflanzenwelt eher an die Savanne. An den Küsten findest du Mangroven. Auf der Insel hat man sechs Naturparks angelegt, die Tiere und Pflanzen der Inseln schützen sollen.

1 2
letzte Aktualisierung am 15.05.2020