Australiens Flagge Australien

Die Entwicklung der einzelnen Bundesstaaten

Australien gliedert sich in die Bundesstaaten Queensland, Neusüdwales, Victoria, den Inselstaat Tasmanien, Südaustralien und Westaustralien. Auf der nebenstehenden animierten Karte siehst du die Entwicklung dieser Bundesstaaten über viele Jahre hinweg.

Dazu kommen noch einige Inseln, die eigene Verwaltungen besitzen. Das sind folgende: Tasmanien, Melville-Insel, Känguru-Insel, Fraser Island und einige kleinere Inseln.

Die Inseln: Tasmanien, Melville-Insel, Känguru-Insel und Fraser Island

Diese Bucht auf Tasmanien trägt den Namen "Weinglas"-Bucht. [ © Quelle: pixabay.com ]
Diesen Tasmanischen Beutelteufel kannst du nur auf Tasmanien antreffen. [ © Tasmanian Devil resting.jpg, Wayne McLean / CC BY 2.0 ]
Tasmanischer Beutelteufel
Die Melville-Insel zählt zu den Tiwi-Inseln.[ © wikimedia, gemeinfrei ]
Melville Insel
Kleine Sahara auf der Känguru-Insel[ © wikimedia, gemeinfrei ]
Känguru Insel
Hier siehst du die Lage von Fraser Island.[ © wikimedia, gemeinfrei ]
Fraser Island

Tasmanien

Die Insel Tasmanien liegt etwa 240 Kilometer südlich vor dem australischen Festland. Vor Tasmanien sind noch einmal einige kleinere Inseln zu entdecken. Von Norden nach Süden ist Tasmanien 296 Kilometer und von Ost nach West 315 Kilometer breit. Die Gesamtgröße der Insel von 68.400 Quadratkilometer entspricht in etwa der Größe Irlands.

Berge, die eine Höhe von bis zu 1600 Metern erreichen, durchziehen Tasmanien. Vor etwa 12.000 Jahren wurde die Insel vom Festland getrennt. Sie besitzt eine ganz eigene Pflanzen- und Tierwelt, die allerdings mit der Australiens eng verwandt ist. Eine der bekanntesten endemischen Tierarten, also einer Tierart, die nur in Tasmanien vorkommt, ist der Tasmanische Teufel. In Australien ist dieses Tier schon lange ausgestorben.

Melville-Insel

Die zweitgrößte Insel heißt Melville-Insel und umfasst eine Fläche von 5.786 Quadratkilometern. Sie gehört zur Inselgruppe der Tiwi-Inseln. Die Insel ist für Touristen gesperrt, denn hier leben noch die Ureinwohner Australiens.

Känguru-Insel

Die drittgrößte Insel heißt Kangaroo Island oder Känguru-Insel und hat eine Fläche von 4.405 Quadratkilometern. Ein großer Teil dieser Insel ist ein Naturreservat.

Fraser Island

Etwas ganz Besonderes ist Fraser Island, die ebenfalls noch zu den Inseln Australiens zählt. Diese Insel ist die größte Sandinsel der Erde und seit 1992 auch UNESCO-Weltnaturerbe. Die Insel ist 1840 Quadratkilometer groß, etwa halb so groß wie die Ostsee-Insel Rügen. Sie liegt vor der Ostküste Australiens, circa 200 Kilometer nördlich der Stadt Brisbane. Sehenswert sind insbesondere die Sanddünen am Meer, aber auch die vielen Süßwasserseen. Besonders bekannt unter diesen Seen ist der Lake McKenzie. Diese Seen sind sehr nährstoffarm, deshalb leben hier auch fast keine Tiere.

In der Sprache der Ureinwohner wird diese Insel auch als "Paradies" bezeichnet.

Dazu kommen noch einige kleinere Inseln, die subantarktischen Inseln. Sie lassen sich keinem der australischen Bundesstaaten zuordnen, sondern haben eine eigene Verwaltung. Dazu zählen die Heard- und McDonald-Inseln.

1 2 3
letzte Aktualisierung am 15.05.2020