Malaysias Flagge Malaysia

Von den Vorfahren der Malaysier bis zur Kolonialisierung des Landes

Die Spuren der britischen Kolonie in Malaysia sind noch anhand einiger Gebäude zu sehen.[ © Davidlohr Bueso / CC BY 2.0 ]
Britisches Gebäude in Malaysia

Die Vorfahren der jetzigen Bewohner Malaysias kamen wohl aus dem Süden Chinas und siedelten sich um 300 v. Chr. im heutigen Malaysia an. Da der Handel zwischen China und Indien schon früh einsetzte, wanderten auch Hindus und Buddhisten ins Land ein. So kamen Gruppen aus Java, aus Thailand (dem früheren Siam), aus Sumatra, aber auch Menschen aus Persien und weiteren Ländern ins Land.

In der frühen Neuzeit, so um 1500, als das Interesse der europäischen Mächte an den Reichtümern Asiens wuchs und sie mit ihren Schiffen die Welt eroberten, erreichten die Portugiesen als erste Malaysia. Interessiert waren sie vor allem am Handel mit Gewürzen: Gewürze, die man in Europa nicht kannte und die damals so wertvoll wie Gold waren. Dann kamen die Niederländer und schließlich die Briten, die Teile des heutigen Malaysia in ihren Machtbereich brachten und zur britischen Kronkolonie machten.

Hier siehst du einen Teil der Unabhängigkeitserklärung von Malaysia von 1963.[ © The Parliament of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland / gemeinfrei ]
Malaysia Act 1963

Unabhängigkeit und Wahlmonarchie

1957 wurde Malaysia unabhängig von Großbritannien, war aber weiter Teil des Commonwealth, so dass das Land seine richtige Unabhängigkeit als Staat erst 1963 erhielt. Denn 1963 wurde die Föderation Malaysia gegründet, mit Singapur im Süden und Sabah und Sarawak im Norden Borneos. Singapur verließ die Föderation im Jahr 1965. 

Seit diesem Jahr ist das Land eine parlamentarische Wahlmonarchie. Was heißt das? In den verschiedenen Regionen des Landes herrschen Sultane und die wählen alle fünf Jahre einen König aus ihren Reihen. Insgesamt gibt es 13 Bundesstaaten, von denen neun wie in früherer Zeit als Sultanate geführt werden. Dazu kommt die Hauptstadt Kuala Lumpur. Deshalb hat die Landesflagge auch 14 Streifen, eben die 13 Bundesstaaten plus die Hauptstadt. Dazu kommen drei Bundesterritorien.

Ethnische Gruppen wanderten nach Malaysia ein, um zu arbeiten. Heute sind sie Bestandteil der Bevölkerung.[ © Kah Wai Sin / CC BY 2.0 ]
Indische Familie, Malaysia

Einwanderer

Immer wieder wanderten Menschen nach Malaysia ein, Arbeiter aus China und später auch aus Indien. Meist mussten sie als Arbeiter in der Landwirtschaft oder in Bergwerken schuften. So ergab sich ein Gemisch von Völkern und Religionen, die heute noch das Leben der Menschen und die Kultur des Landes prägen.

letzte Aktualisierung am 12.01.2021