Indonesiens Flagge Indonesien

Dieses Bild wurde auf Gili Meno aufgenommen, einer von rund 17.000 Inseln Indonesiens.[ © yeowatzup / CC BY 2.0 ]
Gili Meno, Indonesien

Ein Land aus Inseln

Indonesien ist ein Land, das aus mehr als 17.000 Inseln besteht.  Der Name stammt aus dem Griechischen, in dem man den Wortstamm Indo, der für Indien steht, mit dem griechischen Wort nesos, was so viel wie "Insel" bedeutet, verbunden hat. So setzt sich Indonesien aus Inseln zusammen, die zu den größten der Erde zählen. Diese Inseln liegen zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean. 

Wo liegt Indonesien und was ist besonders?

Indonesien besteht aus zahlreichen Inseln und viele davon sind so klein, dass du sie auf der Karte gar nicht sehen kannst.[ © Uwe Dedering / CC BY-SA 3.0 ]
Karte von Indonesien

Indonesien ist ein Land der Superlative. So ist es der größte Staat Südostasiens, hier leben 250 Millionen Menschen. Mit 2,02 Millionen Quadratkilometern ist es flächenmäßig der größte Staat in Südostasien. Deutschland passt sechsmal in Indonesien hinein. Indonesien ist das viertbevölkerungsreichste Land und die drittgrößte Demokratie der Welt.

Etwa ein Drittel der indonesischen Inseln wird bewohnt, auf 6044 Inseln leben Menschen. Die wichtigsten Inseln heißen Sumatra, Java, Borneo, Sulawesi und Neuguinea. Die Insel Borneo teilt sich Indonesien mit Malaysia.  Indonesien grenzt an insgesamt drei Staaten, und zwar an Osttimor, Malaysia und Papua-Neuguinea. Es erstreckt sich zwischen den beiden Kontinenten Asien und Australien.

Eines der unzähligen Reisfelder Indonesiens[ © Víctor Vélez / CC BY 2.0 ]
Dieser Vulkan heißt Bromo und liegt auf der indonesischen Insel Java.[ © César González Palomo / CC BY-SA 2.0 ]
Vulkan, Indonesien

Der größte See Südostasiens und aktive Vulkane

Der größte der vielen indonesischen Seen heißt Donau Toba, auch "Tobasee" genannt. Hierbei handelt es sich um den größten See in ganz Südostasien. In Indonesien gibt es viele Vulkane, auch Vulkane, die heute noch aktiv sind. So sollen 70 der indonesischen Vulkane jederzeit ausbrechen können. Die Hauptstadt von Indonesien heißt Jakarta und liegt auf der Insel Java. Im Norden von Indonesien verläuft die wichtige Handelsstraße von Malakka.

Besonders auf Bergen und Vulkanen wird es auch mal sehr neblig. [ © Sven Van Echelpoel / CC BY-SA 2.0 ]
Java, Vulkan

Wie ist das Klima in Indonesien?

Das Klima in Indonesien ist tropisch feucht, so dass es auch in den Nächten gerne einmal 25 Grad Celsius haben kann. Die Trockenzeit dauert von Juni bis September. In dieser Zeit fällt wenig Regen. Die Regenzeit beginnt im Dezember und geht bis zum März. Aufgrund des tropischen Klimas gedeiht der indonesische Regenwald und zählt zu den größten Regenwaldgebieten auf der ganzen Welt. Allerdings sind seine Bestände mittlerweile bedroht.

1 2
letzte Aktualisierung am 18.05.2020