Kongo, Demokratische Republiks Flagge Kongo, Demokratische Republik

Die Hauptstadt: Kinshasa

Der Boulevard des 30. Juni ist die größte und bekannteste Straße in Kinshasa.[ © MONUSCO/Myriam Asmani / CC BY-SA 2.0 ]
Kinshasa

Die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo ist Kinshasa. Kinshasa liegt im Westen des Landes am Fluss Kongo. Der erweitert sich an dieser Stelle zu einem See, dem Pool Malebo. Am gegenüberliegenden Ufer liegt die Hauptstadt der Republik Kongo, Brazzaville.

Kinshasa hat rund elf Millionen Einwohner. Sie ist nach Kairo (Ägypten) und Lagos (Nigeria) die drittgrößte Stadt Afrikas. Wirtschaftlich, politisch und kulturell ist Kinshasa das Zentrum des Landes. 1881 wurde sie als Handelsposten von Henry Morton Stanley gegründet. Er nannte den Ort Léopoldville nach dem belgischen König Leopold, in dessen Auftrag er unterwegs war. Ab 1923 war Léopoldville Hauptstadt von Belgisch-Kongo. 1966 erhielt die Stadt den Namen Kinshasa nach einem Dorf, das es hier einst gab.

Wie wird das Wetter in der DR Kongo?

Wolken über der DR Kongo[ © apelmusa / CC BY-SA 3.0 ]
Berge und Wolken in Südkivu

Die Demokratische Republik Kongo liegt beidseits des Äquators und somit in den Tropen. Man unterscheidet keine Jahreszeiten, weil die Temperaturen das ganze Jahr über fast gleich bleiben. An einem Tag schwanken die Temperaturen mehr als von Monat zu Monat.

Direkt am Äquator regnet es das ganze Jahr über. Im Süden des Landes regnet es von Oktober bis Mai, Trockenzeit ist also von Juni bis September. Im Norden hingegen liegt die Trockenzeit zwischen Dezember und Februar. In der Regenzeit gibt es oft heftige Gewitter.

Die durchschnittliche Temperatur beträgt im ganzen Land rund 25 Grad. Kühler ist es aber in den Bergen. Je höher man kommt, desto kälter wird es. Der Margherita Peak ist sogar vergletschert.

1 2
letzte Aktualisierung am 06.05.2020