Kongo, Demokratische Republiks Flagge Kongo, Demokratische Republik

Wo liegt die Demokratische Republik Kongo?

Auf der Karte siehst du, wo in Afrika die Demokratische Republik Kongo liegt.[ © Connormah / CC BY-SA 3.0 ]
Lage der Demokratischen Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo - abgekürzt DR Kongo - liegt in Zentralafrika. Das Land grenzt an die Republik Kongo, die Zentralafrikanische Republik, den Südsudan, Uganda, Ruanda, Burundi, Tansania, Sambia und Angola. Es gibt also neun Nachbarländer. Über einen Korridor am Fluss Kongo hat es auch Zugang zum Atlantik. Die Küste ist allerdings nur 40 Kilometer lang. Durch das Land verläuft der Äquator.

Die DR Kongo ist der zweitgrößte Staat Afrikas. Nur Algerien ist größer. Die Landesfläche ist mehr als sechs Mal so groß wie die von Deutschland. Nach Einwohnern ist die DR Kongo der viertgrößte Staat Afrikas (nach Nigeria, Äthiopien und Ägypten).

Die DR Kongo darf man nicht verwechseln mit dem Nachbarland Republik Kongo. Zur Unterscheidung nennt man die DR Kongo manchmal auch Kongo-Kingshasa nach der Hauptstadt. Zwischen 1971 und 1997 hieß das Land Zaire, vor der Unabhängigkeit 1960 Belgisch-Kongo, denn es war damals eine belgische Kolonie.

Auf der Karte der Demokratischen Republik Kongo siehst du die Städte und Nachbarländer des Landes sowie den Verlauf des Flusses Kongo.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Karte der Demokratischen Republik Kongo

Der Kongo und sein Becken

Das Land ist benannt nach dem Fluss Kongo, der als Lualaba im Süden des Landes entspringt. In einem Bogen fließt er zum Atlantik. Ab der Stadt Kisangani heißt er dann Kongo. Findest du Kisangani rechts auf der Karte?

Der Kongo fließt durch ein großes Tiefland. 60 Prozent des Landes nimmt dieses Kongobecken ein. Dort wächst tropischer Regenwald. In den Kongo münden viele Nebenflüsse. Die größten sind der Kasai, der von Süden aus Angola zufließt, sowie der Ubangi, der von Norden kommt und mit dem Kongo die Grenze zur Republik Kongo bildet.

Seen

Im Osten des Landes liegen große Seen, durch die die Grenzen zu den Nachbarstaaten verlaufen. Sie heißen Albertsee, Eduardsee, Kiwusee und Tanganjikasee. Weitere Seen sind der Tumbasee und der Mai-Ndombe-See im Westen oder der Upembasee und der Mwerusee im Südosten.

Die Berge der DR Kongo

Berghänge im Ruwenzori-Gebirge[ © sarahemcc / CC BY-2.0 ]
Berghänge im Ruwenzori-Gebirge

Begrenzt wird dieses Tiefland von allen Seiten durch Berge. Diese Berge sind überwiegend zwischen 500 und 1000 Meter hoch, im Osten und Südosten erreichen sie aber weitaus größere Höhen. Unten in der Diashow findest du auch eine topografische Karte, die das gut zeigt.

Im Osten liegt auch der höchste Berg des Landes, der Margherita Peak. Dieser Gipfel gehört zum Ruwenzori-Gebirge, das die Grenze zwischen der DR Kongo und Uganda bildet. Den Titel des höchsten Berges teilt sich der Margherita Peak übrigens mit Uganda.

Der Vulkan Nyiragongo ist 3462 Meter hoch.[ © Ishidro / CC BY-SA 3.0 ]
Vulkan Nyiragongo

Die Virunga-Vulkane

Zwischen dem Eduardsee und dem Kiwusee, also im Osten des Landes, liegen mehrere Vulkane. Zwei dieser Virunga-Vulkane befinden sich auf dem Gebiet der DR Kongo. Ihre Namen sind kleine Zungenbrecher: Nyiragongo und Nyamuragira. Sie sind 3462 Meter und 3063 Meter hoch. Beide sind aktiv und bringen bei Ausbrüchen Zerstörungen mit sich oder sogar Todesopfer. Im Regenwald an ihren Hängen leben Berggorillas.

Gut zu erkennen ist auf dieser topografischen Karte das Kongobecken in Grün und die umliegenden Berge.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Wie heißt die Hauptstadt und wie ist das Klima in der DR Kongo? Blätter zu Seite 2, um mehr zu erfahren!

1 2
letzte Aktualisierung am 06.05.2020