Vereinigte Staaten von Amerikas Flagge Vereinigte Staaten von Amerika

Yellowstone-Nationalpark[ © Supercarwaar / CC BY-SA 4.0 ]
Yellowstone-Nationalpark

Tiere & Pflanzen in den USA

Durch die Größe des Landes und die unterschiedlichen Klimazonen gibt es auch ganz unterschiedliche Landschaften. Und so leben auch ganz unterschiedliche Tiere in den Teilen der USA. Eine wichtige Rolle zum Schutz der Natur spielen die 59 Nationalparks und viele weitere Schutzgebiete. In den USA wurde 1872 auch der erste Nationalpark weltweit gegründet, der Yellowstone-Nationalpark in den Rocky Mountains.

Welche Tiere leben in den USA?

Die verschiedenen und vielfältigen Lebensräume haben eine ebenso vielfältige Tierwelt zur Folge. An welche Tiere denkst du mit Blick auf Amerika? Am ehesten bestimmt an Bisons und Bären. Und die leben auch wirklich hier.

Der Amerikanische Schwarzbär ist kleiner und leichter als der Grizzlybär.[ © Hans Stieglitz / CC BY-SA 3.0 ]
Bisons im Yellowstone-Nationalpark[ © Saforrest / CC BY-SA 3.0 ]
Bisons im Yellowstone-Nationalpark

Der Bison

Bisons bevölkerten millionenfach die Prärie. Allerdings wurde ihre Zahl durch Jagd stark verringert. Ende des 19. Jahrhunderts gab es nur noch ein paar hundert Tiere. Inzwischen ist der Bison aber nicht mehr gefährdet. Es gibt wieder etwa 500.000 Bisons in den USA, darunter auch viele in den Nationalparks. Bisons werden aber auch gezüchtet und dienen so auch heute als Fleischlieferant. Der Bison wird auch Büffel genannt.

Grizzly-Bär im Glacier Nationalpark, Montana[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Grizzly-Bär im Glacier Nationalpark, Montana

Bären

Grizzlybären gehören zu den Braunbären. Das Wort grizzly bedeutet gräulich und so sieht das Oberfell des Bären tatsächlich aus. Früher gab es Grizzlybären im gesamten Westen der USA. Auf USA-Gebiet gibt es sie heute vor allem noch in Alaska, im Kerngebiet nur noch in winzigen Gebieten der Rocky Mountains. Weiter verbreitet als der Grizzly ist der Schwarzbär. Er ist schwarzgefärbt und kleiner als der Grizzlybär. In Alaska lebt außerdem der Eisbär.

Kojote im Joshua Tree Nationalpark[ © Jushua Tree National Park / CC BY-2.0 ]
Kojote im Joshua Tree Nationalpark

Weitere Säugetiere

Es gibt außerdem Elche und Rentiere, Füchse, Waschbären, Stinktiere, Marder, Pumas und Luchse. Der Koyote, der auch Präriewolf genannt wird, ist im ganzen Land ansässig. Den Grauwolf hingegen gibt es nur noch in Alaska und einem Gebiet im Nordwesten. Eichhörnchen und Streifenhörnchen, Murmeltiere, Präriehunde, der Mink (auch Amerikanischer Nerz genannt) und Biber sind weitere Bewohner der Wälder und der Prärie.

Der Weißkopfseeadler ist der Wappenvogel der USA.[ © Quelle: pixabay.com ]
Weißkopfseeadler

Der Weißkopfseeadler und andere Vögel

Das Wappentier der USA bzw. Siegeltier ist der Weißkopfseeadler. Er lebte früher in den gesamten USA, heute vorwiegend an den Küsten, an den Großen Seen und insbesondere in Alaska. Nachdem er in den 1950er und 1960er Jahren stark gefährdet war, weil man ihn gejagt hat, hat sich der Bestand inzwischen durch Schutzmaßnahmen wieder erholt. Neben unzähligen weiteren Vogelarten sind im Südwesten der Kalifornische Kondor und der Truthahngeier typische Vertreter.

Die Gila-Krustenechse lebt in der Wüste. Bei einem Biss sondert sie Gift ab. Allerdings beißt sie nur zu, wenn man sie sehr reizt.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Gila-Krustenechse

Wüstentiere

In den Halbwüsten und Wüsten leben die Tiere, die sich der Hitze hier angepasst haben. Zu ihnen gehören die Kalifornische Gopherschildkröte, die Gila-Krustenechse und mehrere Arten von Klapperschlangen.

Die Everglades

Ein Tigerpython kämpft im Everglades-Nationalpark mit einem Alligator.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Alligator und Tigerpython im Kampf

In den Everglades im Süden Floridas sind die einzigen freilebenden Flamingos der USA heimisch. Doch es gibt viele weitere Wasser- und Watvögel wie Ibisse, Kormorane, Störche und Pelikane. Bekannt sind die Everglades vor allem für ihre Alligatoren und Krokodile. Es ist das einzige Gebiet der Erde, in dem beide leben! Weitere Reptilien sind Schildkröten und Schlangen. Zu den Säugetieren zählen Waschbären, Seekühe und Opossums. Stark gefährdet ist der Puma, der hier auch Florida-Panther genannt wird.  Insgesamt hat man in den Everglades 350 Vogel-, 300 Fisch-, 40 Säugetier- und 50 Reptilienarten gezählt.

1 2
letzte Aktualisierung am 21.12.2017