Vereinigte Staaten von Amerikas Flagge Vereinigte Staaten von Amerika

Die Hochhäuser von New York

Wolkenkratzer in New York: Welches sind die höchsten Wolkenkratzer von New York? Auf welche kann man hinauf? Und welches Hochhaus ist welches in der Skyline! Das erfährst du in diesem Video!

Skyscraper in New York

Hast du schon einmal Bilder von New York gesehen? Die Stadt ist bekannt für ihre vielen Hochhäuser, die so hoch sind, dass man sie auch Wolkenkratzer nennt. Auf Englisch sagt man Skyscraper, also Himmelskratzer. Und am Himmel scheinen diese vielen hohen Gebäude wirklich zu kratzen.

Am bekanntesten sind das Empire State Building, das Rockefeller Centre und das One World Trade Center. Auf alle drei kann man hinauffahren und spektakuläre Blicke über die Stadt genießen.

Das Empire State Building ist mit seiner Spitze 443 Meter hoch. Es war lange das höchste Gebäude der Welt. Das ist es zwar schon lange nicht mehr, aber hoch ist es immer noch! Es wurde 1930 bis 31 erbaut, und zwar im Stil des Art Déco. Damals war es Vorschrift, dass die Gebäude nach oben schmaler werden mussten, damit sie keine zu großen Schatten auf nebenstehende Gebäude werfen konnten.

Etwas später, nämlich 1939, wurde das Rockefeller Centre eröffnet. Es ist ein großer Gebäudekomplex, auf dessen höchsten Turm man ebenfalls hochfahren kann. Von dort kann man besonders schön auf das Empire State Building schauen. Das Rockefeller Centre ist außerdem bekannt für seine Eisbahn und einen riesigen Tannenbaum, der zur Weihnachtszeit aufgestellt wird.

Das höchste Gebäude von New York ist das One World Trade Center. Es wurde an einer Stelle erbaut, an der im Jahr 2001 etwas Schlimmes geschah. Hier standen nämlich damals zwei Hochhäuser, in die Terroristen am 11. September 2001 Flugzeuge steuerten, die sie vorher entführt hatten. Die beiden Hochhaustürme stürzten ein und begruben viele viele Menschen unter sich.

Man entschied sich dann, hier ein neues Gebäude zu errichten, doch sollte natürlich auch die Erinnerung an diese furchtbare Tat erhalten bleiben. Menschen, die hier Freunde und Verwandte verloren hatten, sollten einen Gedenkort bekommen. Und so baute man genau an der Stelle, an der die beiden Türme standen, zwei riesige Brunnen. An ihrem Rand stehen die Namen derjenigen, die bei dem Anschlag starben.

Wer auf das One World Trade Center hinauffährt, kann sich nicht nur auf eine ungewöhnliche Fahrstuhlfahrt freuen, sondern natürlich auch auf den unglaublichen Ausblick aus einer Höhe von 406 Metern. Das Gebäude ist bis zur Spitze 541 Meter hoch!

Fast ebenso hoch ist ein neues Hochhaus, das erst 2014 fertiggestellt wurde. Es heißt nach seiner Anschrift 432 Park Avenue. Es ist 426 Meter hoch. Besonders auffällig ist, dass es auf einer sehr kleinen Grundfläche steht und somit sehr schmal wirkt. Es gibt 88 Stockwerke. Hinauf kannst du hier aber nicht, es sei denn, du kennst jemanden, der dort wohnt…

Gut zu erkennen ist auch das Chrysler Building, und zwar an seiner Spitze, an der sich Sonnenstrahlen in mehreren Reihen befinden. Nachts sind sie beleuchtet. Das Chrysler Building wurde 1930 fertiggestellt, kurz vor dem Empire State Building. Es war mit 319 Metern dann für kurze Zeit das höchste Gebäude der Welt.

Ganz neu ist The Edge. Dieses 345 m hohe Gebäude wurde erst im März 2020 eröffnet. Das Besondere an The Edge ist, dass eine offene Aussichtsplattform aus dem Gebäude heraus ragt – und zwar wie eine Ecke, das bedeutet Edge nämlich auf Deutsch. Sie befindet sich im 100. Stockwerk und ragt bis zu 24 m weit nach draußen. Außerdem gibt ein gläserner Boden ungewöhnliche Blicke nach unten frei.

1 2 3 4 5
letzte Aktualisierung am 21.04.2020