Estlands Flagge Estland

Estland auf Globus
[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]

Estland ist der nördlichste der drei baltischen Staaten und liegt in Nordosteuropa. Estland hat nur zwei Nachbarländer: Lettland im Süden und Russland im Osten. Die Grenze zu Russland verläuft durch den Peipussee. Im Norden und Westen liegt das Land an der Ostsee - im Norden am Finnischen Meerbusen, im Osten an der Rigaer Bucht. In Estland ist das Wetter eher kühl.

Estland besitzt viel Wald und viele Moore. Die Birke ist die häufigste Baumart. Elche, Braunbären, Wölfe und Luchse sind in Estland zu Hause. Zu Estland gehören mehr als 1500 Inseln. Bewohnt sind aber nur wenige von ihnen. Die beiden größten Inseln heißen Saaremaa und Hiiumaa. In der Hauptstadt Talinn leben 430.000 der insgesamt 1,3 Millionen Einwohner. Ein Viertel aller Einwohner sind nicht Esten, sondern Russen. Neben Estnisch hört man darum auch viele Menschen Russisch sprechen.

Im Mittelalter gehörte das Gebiet, das heute Estland ist, zum Deutschordensstaat. 1629 kam es zu Schweden, 1710 zu Russland. 1918 wurde Estland erstmals unabhängig, es wurde also ein eigener Staat. 1940 besetzte die Sowjetunion das Land und es wurde zu einer Sowjetrepublik. So kamen auch viele Russen hierher. Mit dem Ende der Sowjetunion wurde auch Estland 1991 wieder unabhängig.

Die Esten lieben Tanz und Gesang. In die Sauna gehen sie ebenfalls gerne und sie mögen schaukeln - auch als Erwachsene!

Größe 45.227 km²
Einwohner 1,31 Millionen
Sprache Estnisch
Hauptstadt Tallinn
Längster Fluss Võhandu (162 km)
Höchster Berg Suur Munamägi (318 m)
Währung Euro
Estland Umriss

Flagge Estland

Die Flagge von Estland ist blau-schwarz-weiß gestreift. Blau steht für den Himmel und die Freiheit, Schwarz für die Erde und die schweren Zeiten der Vergangenheit und Weiß für die strahlende Zukunft. Erstmals wurde sie mit der Unabhängigkeit 1918 eingeführt. Mit dem Einmarsch der Sowjetunion wurde sie 1940 dann verboten und erst 1990 wieder eingeführt.

letzte Aktualisierung am 28.03.2019