Iraks Flagge Irak

Der Ölreichtum macht nicht alle reich

Erdöl und Erdgas sind die wichtigsten Bodenschätze, die das Land besitzt. Vor allem im Norden, in einem Gebiet, in dem viele Kurden leben, wird nach weiteren Quellen gesucht. Die Einnahmen aus dem Öl- und Gasverkauf stellen den größten Anteil der gesamten Staatseinnahmen, was nicht unproblematisch ist. So bleibt der Irak stark abhängig vom Preis, der für Erdöl und Erdgas gezahlt wird. Sinken die Preise, werden die Einnahmen des Staates geringer. Allerdings schätzt man, dass der Irak immerhin die fünftgrößten Erdölreserven der ganzen Welt besitzt.

Die wirtschaftliche Situation im Irak ist schlecht. Viele Menschen sind arbeitslos und das Bildungssystem, das im Irak einmal ein sehr gutes war, gibt es fast gar nicht mehr. Die Staatsverschuldung des Irak ist hoch. Das bedeutet, dass sich der irakische Staat immer wieder Geld leihen muss, um für seine Bürger sorgen zu können.

Auf dieser Karte siehst du, wie die Ölreserven auf der ganzen Welt verteilt sind. Auf der Arabischen Halbinsel gibt es das meiste Öl und im Norden liegt der Irak. [ © gemeinfrei ]
Weltkarte, Verteilung Ölvorkommen
letzte Aktualisierung am 18.05.2020