Iraks Flagge Irak

Was wächst so im Irak?

Waldgebiete findet man im Irak nur noch im Norden. Hier wachsen Eichen, Buchen oder Ahornbäume. Dazu kommen Sträucher sowie Kräuter und Gewürze.

Am Ufer der Flüsse Euphrat und Tigris wachsen Schilf und verschiedene Gräser. Es sind auch Dattelpalmen oder Weiden zu finden. Je weiter du Richtung Süden kommst, desto weniger bewachsen ist das Land. In den Wüsten des Irak gedeihen nur Pflanzen, die sich an diese Lebensbedingungen anpassen konnten wie Schafgarben oder Tamarisken.

Landschaften mit sehr viel Wald sind fast nur noch im Norden des Irak zu finden. [ © kyselak / CC BY-SA 4.0 ]

Welche Tiere leben im Irak?

Bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts lebten im Irak viele Tiere, unter anderen auch Löwen. Doch die Zerstörung der Umwelt und die Kriege im Irak haben die Artenbestände stark gemindert. Heute kannst du vielleicht noch einige Vogelarten wie Falken, Bussarde, Raben oder Eulen entdecken. Adler oder Geier sind allerdings fast oder ganz verschwunden. Allerdings bemüht man sich, ausgestorbenen Tierarten wieder eine Heimat zu schaffen.

An Säugetieren gibt es Füchse und Wildschweine und mit Glück auch Schakale zu entdecken. Die Fischarten sind allerdings vielfältig: Karpfen, Brassen und Welse sind im Irak nicht selten. Dennoch essen die Iraker nicht so häufig Fisch, sondern meist nur an Festtagen oder zu ganz bestimmen feierlichen Gelegenheiten.

letzte Aktualisierung am 18.05.2020