Iraks Flagge Irak

Halim kochen

Halim oder "Haleem" ist eine Art Eintopf aus Fleisch, Linsen und Weizen. Hierfür lässt sich Bulgur verwenden. Auf dem Video siehst du eine spezielle Art, wie man dieses Gericht zubereiten kann. Es gibt aber viele verschiedene Möglichkeiten. Es handelt sich um eine traditionelle Vorspeise, die man in asiatischen Ländern, aber auch im Irak bei Festen anbietet. 

Du brauchst:

Lammfleisch oder Hühnchenfleisch500 g
Öl 2 EL

Ghee (Butterschmalz)

4 EL
Gewürzmischung Haleem (Halim)4 TL
Salzeine Prise
Pfeffereine Prise
Linsenhalbe Dose
Bulgur2 EL
Wasser0,5 l
Koriander

Und so geht's:

1.

Du brätst das Lamm- oder Hühnchenfleisch, das du vorher in kleine Stücke geschnitten hast, in 2 Esslöffeln Öl an. Dann fügst du Ghee dazu. Bei Ghee handelt es sich eine Art Butterschmalz, das auch in der indischen Küche Verwendung findet. Du kannst es im Asia-Laden kaufen. Anschließend fügst du ein wenig Salz und Pfeffer hinzu und verrührst das Ganze.

2.

Im Anschluss daran gibst du in etwa 4 Teelöffel des Gewürzes Halim zu dem Fleisch. Ist das Fleisch schön angebraten, vermischst du es mit den bereits eingekochten Linsen (Linsen aus der Dose sind zwar nicht ganz so lecker, müssen aber nicht extra gekocht werden) und 2 Esslöffeln vorgekochten Bulgur. Das Ganze lässt du dann 2 Minuten lang köcheln. 

3.

Dann gießt du einen halben Liter Wasser dazu und lässt unser Gericht für 35 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen. Sind diese 35 Minuten um, kann der Deckel abgenommen werden. Halim muss nun noch einmal für 3 Minuten bei geringer Hitze köcheln.

4.

Wer möchte, kann jetzt noch ein wenig frischen Koriander hinzufügen. Doch Koriander schmeckt nicht jedem, deshalb einfach vorher probieren. Serviert wird Halim mit angebratenen Zwiebeln.

letzte Aktualisierung am 24.08.2017