Indiens Flagge Indien

Indien auf Globus
[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]

Die größte Demokratie der Welt hat so einiges an spannenden Fakten zu bieten - von einer vielfältigen Landschaft über mehr als 120 Sprachen bis hin zu einer Geschichte, die eine der wichtigen Weltreligionen und einen der bekanntesten Weltveränderer hervorgebracht hat.

Indien grenzt im Nordwesten an Pakistan, dem Land, mit dem es vor einiger Zeit noch eine Einheit bildete. Weitere Grenzen gibt es zu Tibet, Nepal, Bhutan, Myanmar und Bangladesch. Es nimmt den größten Teil des indischen Subkontinents ein. Der Name leitet sich vom Fluss Indus ab. Bei Indien handelt es sich um eine Bundesrepublik mit 28 Bundesstaaten. Das ist ein bisschen so wie in Deutschland, das auch aus einzelnen Bundesländern besteht.

Der höchste Berg Indiens ist der Kangchendzönga (auf Englisch: Kangchenjunga), der dritthöchste Berg der Erde. Ein bedeutender Fluss Indiens ist der Ganges, dessen Quelle im Himalaya-Gebirge liegt.

In Indien leben nach China die meisten Menschen auf der Erde und die Bevölkerung wächst stetig. Die neuesten Schätzungen liegen bei 1,4 Milliarden. Gleichzeitig ist Indien der größte demokratische Staat der Erde, denn China ist ja keine Demookratie.

Trotz aller Moderne ist Indien noch ein Agrarland, denn viele Menschen arbeiten in der Landwirtschaft. Doch die indische Wirtschaft wächst, vor allem im Bereich der Dienstleistungen. Auch arbeiten viele Inder in der Computerbranche für ausländische Firmen. Sind sie doch wesentlich billiger als die Arbeitskräfte in den Industrieländern des Westens. Trotz des Wirtschaftswachstums sind viele Menschen arm und Indien ist immer noch ein Entwicklungsland. Die Gegensätze sind groß in Indien.

Indien ist das Land mit der meisten Kinderarbeit auf der ganzen Welt. Viele Kinder müssen sogar in Steinbrüchen arbeiten. Viele Pflastersteine kommen aus Indien und wurden mit Hilfe von Kindern hergestellt.

Größe 3.287.469 km²
Einwohner 1,4 Milliarden
Sprache Hindi, aber auch Englisch und 17 weitere offiziell anerkannte Sprachen
Hauptstadt Neu Delhi
Längster Fluss Indus (3180 km)
Höchster Berg Kangchenjunga (8598 m)
Währung Indische Rupie
Indien Umriss

Flagge Indien

Bei der Farbdeutung von Indiens Flagge gibt es verschiedene Auffassungen. Manche meinen, der Hinduismus spiegele sich im Orange. Gleichzeitig sagen aber andere, diese Farbe stehe für Opfer und Mut. Es gibt Leute, die überzeugt sind, Weiß stehe für die Vereinigung von Islam und Hinduismus. Andere behaupten hingegen, es stehe für Frieden und Wahrheit. Auch bei Grün ist man sich nicht so ganz einig, ob es jetzt für Glauben und Wachstum oder doch den Islam steht. Das Rad in der Mitte soll jedenfalls daran erinnern, dass in der Bewegung das Leben und im Stillstand der Tod steckt. Die 24 Speichen des Rads stehen für die 24 Stunden eines Tages. Das Rad wird auch als Tiranga bezeichnet.

letzte Aktualisierung am 07.10.2020