Ugandas Flagge Uganda

Hohes Bevölkerungswachstum in Uganda

Fast die Hälfte der Bevölkerung in Uganda ist jünger als 14 Jahre.[ © Quelle: pixabay.com ]
Mädchen in Uganda

Das Wachstum der Bevölkerung in Uganda ist sehr hoch. So geht man davon aus, das beim derzeitigen Wachstum sich die Bevölkerung des Landes bis 2050 verdoppelt haben wird. Das ist ein Problem für viele afrikanische Länder, in denen die Frauen viele Kinder bekommen. In Uganda bekommt jede Frau im Durchschnitt 5,7 Kinder.

Mittlerweile nimmt auch die Flucht vom Land in die Stadt zu. Immer mehr Menschen ziehen in die größeren Städte und vor allem in die Hauptstadt Kampala, um dort ihr Glück zu finden. Das stellt die Stadt wieder vor Probleme, denn all die Menschen wollen ja auch ernährt werden und suchen Arbeit.

Der Bevölkerungswachstum in Uganda ist sehr hoch, da viele Kinder geboren werden. [ © Rod Waddington / CC BY-SA 2.0 ]
In den gelb gekennzeichneten Regionen von Uganda und den Nachbarländern sprechen die Leute Swahili. [ © Esculapio / CC BY 1.0 ]
Swahili, Sprachregion

Was sprechen die Menschen in Uganda?

Englisch und Swahili sind die Amtssprachen in Uganda. Swahili wird im Norden und Osten des Landes gesprochen und dient als wichtige Verkehrssprache.

Im Königreich Buganda sprechen die Angehörigen des Volks der Baganda ihre eigene Sprache, das Luganda. Da die Baganda die größte Volksgruppe sind, hört man diese Sprache im Süden des Landes recht häufig. Die anderen Bantuvölker sprechen ihre jeweils eigene Bantusprache. Die Niloten im Norden sprechen nilotische Sprachen, die sudanesischen Völker sprechen sudanesische Sprachen.

Auf der nebenstehenden Karte siehst du, wo die Sprache Swahili in Ostafrika verbreitet ist und in welchen Ländern man sie spricht.

Die meisten Bewohner Ugandas sind Christen. [ © Philipp Jakob / CC BY 3.0 ]
Katholische Kirche, Uganda

Woran glauben die Menschen?

85 von 100 Einwohnern gehören dem christlichen Glauben an. 45 Prozent sind Protestanten, wobei die größte Gruppe die der Anglikaner ausmacht.  39 Prozent sind katholisch.

13 von 100 Einwohnern sind Muslime. Die leben vor allem im Norden Ugandas. In Kampala findest du noch Tempel der Sikhs oder der Hindus, allerdings leben nicht mehr viele Menschen dieser Religionen in Uganda, da der Diktator Idi Amin diese in den 1970er Jahren vertrieb. Manche Menschen leben noch ihre alten Naturreligionen.

1 2
letzte Aktualisierung am 19.01.2021