Ukraines Flagge Ukraine

Wie sie wohl heißt? Vielleicht Alina oder Anastasia?[ © Wikimedia, gemeinfrei ]

Als Kind in der Ukraine

Wenn du in der Ukraine leben würdest, würdest du Weihnachten erst am 7. Januar feiern, würdest wahrscheinlich gerne Borschtsch und Wareniki essen und natürlich Ukrainisch sprechen.

Als Mädchen könntest du Anastasia, Angelina, Alina, Daria, Diana, Kateryna oder Maria heißen. Beliebte Jungsnamen sind Nazar, Danylo, Maksym, Vladyslav, Mykyta, Artem oder Kyrylo. Der häufigste Nachname ist übrigens Melnik. Oft begegnet bei Nachnamen die Endung -ko, etwa bei Klitschko, Timoschenko oder Petroschenko.

Besonders schwer haben es seit einigen Jahren die Kinder, die im Osten der Ukraine leben. Dort herrscht nämlich Krieg, weil Separatisten die Macht übernommen haben. Das sind bewaffnete Kämpfer, die wollen, dass der Osten unabhängig vom Rest der Ukraine wird oder sogar zu Russland gehören soll. Gegen diese Separatisten kämpfen vor allem ukrainische Soldaten. Kinder, die in diesen Gebieten leben, erleben Einschläge von Granaten oder Raketen, sehen Panzer durch die Straßen fahren und hören immer wieder Gewehrfeuer. Sie lernen in der Schule, was sie bei Alarm tun müssen und dass sie niemals etwas anfassen dürfen, von dem sie nicht wissen, was es ist - es könnte eine Mine sein.

Blinde Kuh: Ukraine spezial!

Ganz viele Informationen über die Ukraine und das Leben von Kindern in der Ukraine findest du hier. Hier findest du auch Antworten auf viele Fragen. Warum gibt es Krieg in Ukraine, was können wir tun? Was hilft gegen die Angst? Klick auf den Link zur Blinden Kuh und schau einfach mal rein!

Dieses Mädchen lebt in der Ukraine. Vielleicht heißt sie Daria?[ © Quelle: pixabay.com ]
letzte Aktualisierung am 29.03.2022