Niederlandes Flagge Niederlande

Auf dieser Karte siehst du das niederländische Festland.[ © Lencer und NordNordWest / CC by 3.0 ]
Karte der Niederlande

Wo liegen die Niederlande?

Die Niederlande liegen in Westeuropa und sind ein Nachbarland von Deutschland. Wenn du trotzdem bei den Niederlanden an weiße Sandstrände und türkisblaues Wasser bei strahlendem Sonnenschein denkst, ist das gar nicht so verkehrt. Denn zum Staatsgebiet der Niederlande zählen neben dem Festland in Europa auch drei Karibikinseln.

Das Festland der Niederlande liegt im nördlichen Westen von Europa direkt an der Nordsee, die das Land im Norden und Westen eingrenzt. Im Osten grenzt Deutschland und im Süden Belgien an das Land. Die Inseln Bonaire, Sint Eustatius und Saba liegen in der Karibik, gehören aber zum Staatsgebiet der Niederlande.



Was ist Holland?

Viele Leute verwenden die Wörter Niederlande und Holland als Synonym, also als Wörter mit gleicher Bedeutung. Das ist allerdings nicht ganz korrekt, denn Holland bezeichnet eigentlich nur die beiden Provinzen Noord-Holland und Zuid-Holland, sind also nur Teile der Niederlande.

Das Königreich der Niederlande

Hier siehst du eine Karte des Königreichs der Niederlande. Oben rechts sind die Niederlande zu sehen, also der Staat in Europa. Die Inseln links gehören als "besondere Gemeinden" ebenfalls zu diesem niederländischen Staatsgebiet. Die unteren Inseln sind Teil des Königreichs der Niederlande, welches aus ihnen und dem niederländischen Staatsgebiet gebildet wird.[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]
Karte des Königreichs der Niederlande

Die Niederlande sind ein selbstständiger Staat. Sie bilden zusammen mit drei autonomen Ländern das Königreich der Niederlande. Diese Länder sind drei kleine Inseln in der Karibik. Sie heißen Aruba, Curaçao und Sint Maarten. Es macht also einen Unterschied, ob man von den Niederlanden oder dem Königreich der Niederlande spricht. Es liegen also Teile der Niederlande in der Karibik, gehören aber zum niederländischen Staatsgebiet. Gleichzeit gibt es aber auch noch das Königreich der Niederlande, das von den Niederlanden (inklusive seiner drei Karibikinseln) und drei autonomen Inseln gebildet wird.

Eine typische Landschaft in den Niederlanden. Berge? Fehlanzeige.[ © David Evers / CC BY 2.0 ]
Landschaft, Niederlande

Ein niedriges Land

Der Name Niederlande hat seinen Ursprung in der Bezeichnung "niedere Lande", da die Landesfläche eben nicht hoch, sondern sehr niedrig liegt. Die Niederlande sind also ein sehr flaches Land und die Hälfte des gesamten Staatsgebiets liegt weniger als einem Meter über dem Meeresspiegel. Ein ganzes Viertel des Landes befindet sich sogar darunter.

Das kann bei Überschwemmungen natürlich gefährlich werden, deshalb gibt es in den Niederlanden Deiche, die vor Sturmfluten schützen sollen. Der höchste Berg auf dem europäischen Teil der Niederlande ist übrigens gerade mal 323 Meter hoch. Das ist wirklich recht niedrig. Aber zum Glück zählen ja noch drei Karibikinseln zum Staatsgebiet und auf der Insel Saba gibt es den Mount Scenery mit immerhin 877 Metern Höhe.

Tulpenfeld und Windmühle in der Provinz Zuid-Holland[ © Roman Boed / CC BY 2.0 ]
Niederlande
Dieser Fluss fließt in der Provinz Noord-Holland.[ © Martin de Lusenet / CC BY 2.0 ]
Fluss, Niederlande
Das ist ein Strand in der Provinz Noord-Holland.[ © Robbert Heiligers / CC BY-ND 2.0 ]
Stand, Niederlande
Häuschen in dem Dorf Emmen[ © Alias 0591 / CC BY 2.0 ]
Häusschen, Niederlande
Auf dem IJsselmeer kann man segeln.[ © Quelle: pixabay.com ]
Segelboot auf dem Ijsselmeer

Das IJsselmeer

Das IJsselmeer (das im Niederländischen mit IJ geschrieben wird) ist der größte See der Niederlande. Er entstand, indem man 1932 eine Meeresbucht eindeichte. Der Name ist abgeleitet vom IJ, einem ehemaligen Meeresarm der Nordsee, bzw. der IJssel, einem Fluss. Man spricht IJsselmeer übrigens "Eisselmeer". Heute wird hier sehr gerne Wassersport betrieben.

1 2 3
letzte Aktualisierung am 06.04.2020