Litauens Flagge Litauen

Jedes Jahr Anfang März findet der Kaziukas-Jahrmarkt statt. Viele Litauer treffen sich dann in den Straßen.[ © Evaldas Liutkus / CC BY-2.0 ]
Kaziukas-Jahrmarkt in Vilnius
Junge Litauer am Strand[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Junge Litauer am Strand

Wer lebt in Litauen?

In Litauen leben 2,8 Millionen Menschen. Viele Einwohner sind seit der Unabhängigkeit 1991 ausgewandert. Dieser Trend hält bis heute an. Besonders viele Litauer leben in Großbritannien, Irland und Norwegen. Weil außerdem nur wenige Babys geboren werden, sinkt die Zahl der Einwohner seit Jahren. Jede Frau bekommt im Durchschnitt 1,6 Kinder.

In einer Stadt leben 68 Prozent der Bevölkerung. Mit einer Zahl von 500.000 lebt ein Sechstel aller Einwohner in Vilnius. Die zweitgrößte Stadt ist Kaunas mit knapp 300.000 Menschen.

Die meisten Einwohner Litauens sind Christen. Hier bilden die Katholiken mit 80 Prozent aller Einwohner die große Mehrheit. Der russisch-orthodoxen Kirche gehören 4,1 Prozent an. 2,1 Prozent sind Protestanten.

Die meisten der Einwohner sind Litauer, nämlich 84 Prozent. Außerdem leben 5,8 Prozent Russen im Land sowie 6,6 Prozent Polen. Kleinere Minderheiten sind mit 1,2 und 0,5 Prozent Weißrussen und Ukrainer.

Briefkasten mit litauischer Aufschrift[ © Quelle: pixabay.com ]
Briefkasten in Litauen
Schild auf Litauisch[ © Vilensija / CC BY-SA 3.0 ]
Schild auf Litauisch

Welche Sprache spricht man in Litauen?

Die meisten Einwohner Litauens sprechen Litauisch. Daneben wird auch Polnisch und Russisch gesprochen - von den Polen und Russen, die in Litauen leben. Polnisch wird insbesondere rund um Vilnius im Südosten gesprochen. Weil Russisch über Jahrzehnte, als es zur Sowjetunion gehörte, auch in Litauen gesprochen wurde, hat sich ein besonderes Polnisch herausgebildet, das mit russischen Ausdrücken versetzt ist. Man nennt das litauisches Polnisch.

Russisch war in Litauen nie erste Amtssprache. Als Verkehrssprache wurde sie aber von vielen Menschen benutzt. Formulare und Straßenschilder waren zu diser Zeit zweisprachig.

Litauisch

Litauisch ist eine baltische Sprache. Litauisch hat viele Eigenarten der ursprünglichen indogermanischen Sprache bewahrt. Man achtet besonders darauf, die Sprache in ihrer Reinheit zu bewahren. So sollen Fremdwörter vermieden werden und man bildet neue Begriffe dafür. Auch Namen werden litauisch eingefärbt. Harry Potter etwa heißt in Litauen Haris Poteris.

Männliche Nomen tragen die Endungen -as, -is oder -us, weibliche die Endungen -a oder . Das Wort Schlagbaum ist als Lehnwort im Litauischen zu finden und heißt dann aber eben šlagbaumas. Hier siehst du auch, dass Hauptwörter im Litauischen klein geschrieben werden, nur Eigennamen schreibt man groß.

Das litauische Alphabet

Litauisch schreibt man mit lateinischen Buchstaben (so nennt man die Buchstaben, mit denen wir auch Deutsch schreiben, so wie in diesem Text). Dazu gibt es aber im Litauischen noch einige Zeichen wie Häkchen und Punkte. Da gibt es zum Beispiel ą, č, ę, ė, š oder ū.

Zähl mal bis 10 - auf Litauisch!

1 vienas
2 dù
3 trys
4 keturì
5 penkì
6 šešì
7 septynì
8 aštuonì
9 devyní
10 dešimt

Das š spricht man wie ein sch.

letzte Aktualisierung am 06.04.2020