Litauens Flagge Litauen

Cepelinai - gefüllte Kartoffelklöße aus Litauen

Cepelinai gelten als Nationalgericht in Litauen. Es handelt sich dabei um Kartoffelklöße, die mit Hackfleisch (oder manchmal auch mit Quark) gefüllt werden. Dazu gibt es saure Sahne. Übersetzt bedeutet der Name "Zeppeline". Denn die Kartoffelklöße, insbesondere die mit Hackfüllung, werden geformt wie eben solche Luftschiffe.

Du brauchst:

Für 4 Personen: 

Kartoffeln, roh1 kg
Kartoffeln, gekocht und geschält4 Stück
Hackfleisch300 g
Zwiebeln2 Stück
Salz und Pfeffernach Geschmack
Speck75 g
Saure Sahne3 TL
Majoranzum Würzen

So geht's:

1.

Zur Vorbereitung kochst du zunächst die vier zuvor geschälten Kartoffeln in Salzwasser gar. Die Zwiebeln schneidest du in feine Würfel.

Die rohen Kartoffeln schälst du und reibst sie dann fein. Das geht auch mit einer Küchenmaschine. Drücke sie dann durch ein Leintuch aus und hebe die Flüssigkeit auf. Warte, bis sich die Stärke unten abgesetzt hat. Gieße dann die Flüssigkeit weg.

2.

Misch die Kartoffelstärke unter die geriebenen, rohen Kartoffeln. Reibe auch die gekochten Kartoffeln und gib sie zu den rohen Kartoffeln. Salze nun ordentlich.

3.

Brate die Hälfte der Zwiebelwürfel in Schmalz oder Öl glasig.

Gib sie dann zum Hackfleisch. Würze mit Salz, Pfeffer und Majoran.

4.

Bringe Salzwasser leicht zum Kochen.

Nimm nun immer etwa eine halbe Tasse Kartoffelteig in die Hand. Klopfe das flach, gib etwa einen Teelöffel Hackfleischmasse darauf und forme dann einen länglichen Kartoffelkloß in der Form eines Zeppelins. Das wiederholst du, bis alles verbraucht ist. Die geformten Cepelinai gibst du dann vorsichtig ins kochende Wasser und lässt sie darin 30 Minuten gar ziehen.

5.

Für die Soße würfelst du den Speck und lässt ihn in heißem Öl aus. Brate dann auch die restlichen Zwiebelwürfel mit an.

Vermische Speck und Zwiebelwürfel mit der sauren Sahne und serviere das zu den Cepelinai.

letzte Aktualisierung am 15.11.2017