Litauens Flagge Litauen

Litauen gehört zu den drei baltischen Staaten.[ © Rei-artur / CC BY-SA 3.0 ]
Lage von Litauen

Wo liegt Litauen?

Litauen liegt im Nordosten von Europa und ist hier der südlichste der drei baltischen Staaten. Sie liegen alle an der Ostküste der Ostsee. Landgrenzen gibt es zu Lettland, Weißrussland, Polen und dem zu Russland gehörenden Gebiet der Oblast Kaliningrad, das heißt zu dem Verwaltungsbezirk Kaliningrad.

Hier siehst du auch die Nachbarländer und größeren Städte von Litauen. Klick zum Vergrößern![ © Equestenebrarum / CC BY-3.0 ]
Karte von Litauen

Wie sieht es in Litauen aus?

In Litauen wechseln sich flache mit leicht hügeligen oder welligen Landschaften ab. Im Westen liegt der Baltische Landrücken, im Südosten befinden sich die Ausläufer des Weißrussischen Höhenrückens. Beide sind Hügelketten, die durch Gletscherbewegungen entstanden sind. An der Grenze zu Weißrussland liegt auch der höchste Berg Litauens, der aber mit 293 Metern eher niedrig ausfällt.

Im Nordosten liegt die Seenplatte von Hochlitauen, doch auch im Süden befinden sich einige Seen. In Weißrussland entspringen die Flüsse Memel und Neris, die dann beide durch Litauen fließen. Die Neris fließt in die Memel und die dann in die Ostsee.

Knapp ein Drittel von Litauen ist von Wald bedeckt. Moore und Sümpfe nehmen etwa 3 Prozent der Landesfläche ein.

Das ist der Hafen von Klaipéda. Rechts siehst du die Kurische Nehrung. Zwischen Hafen und Nehrung liegt das Kurische Haff.[ © Kusurija / CC BY-SA 3.0 ]
Seehafen Klaipéda am Memeler Tief mit Haff und Nehrung

Was sind das Kurische Haff und die Kurische Nehrung?

Ein Haff ist ein vom eigentlichen Meer abgetrennter Bereich. Dort ist das Wasser niedriger. An der Ostsee gibt es das Kurische Haff. Es gehört im Norden zu Litauen, im Süden zur Oblast Kaliningrad, also zu Russland.

Die Trennung von der Ostsee bildet die Kurische Nehrung, eine schmale Halbinsel. Sie ist insgesamt 98 Kilometer lang und ebenfalls unter Litauen und Russland aufgeteilt. Auf der Kurischen Nehrung befinden sich mehrere Orte. Am nördlichen Ende liegt die einzige Öffnung zur Ostsee, das Memeler Tief. Hier befindet sich Litauens einziger Hafen in der Stadt Klaipéda. Unten findest du eine Karte!

Hier fließt die Neris bei dem Ort Kernavé. Heute ist es ein Dorf, im 13. Jahrhundert war es die Hauptstadt Litauens![ © Dmitry A. Mottl / CC BY-SA 3.0 ]
1 2
letzte Aktualisierung am 09.08.2017