Lettlands Flagge Lettland

Vortrag in einer Schule in Riga[ © Rīgas 13. vidusskolas Skolēnu pašpārvalde / CC BY-SA 2.0 ]
Schule in Lettland
Diese Mädchen besuchen die Grundschule.[ © Saeima / CC BY-SA 2.0 ]
Lettische Mädchen bei der Museumsnacht

Wie ist die Schule in Lettland?

Lettische Kinder kommen mit sieben Jahren in die Grundschule, die sie dann vier Jahre lang besuchen. Danach geht es fünf Jahre in die weiterführende Schule. Die Schüler werden nicht aufgeteilt, sondern bleiben bis zur 9. Klasse zusammen. Mit guten Noten kann man dann weiter zur Schule gehen, entweder in eine allgemeinbildende oder in eine beruflich-weiterbildende Schule. Drei Jahre sind es dann noch bis zum Abitur. Dann haben die Schüler ihr vidusskola diploma in der Hand.

Sprachen, Noten und Fächer

Der Unterricht erfolgt auf Lettisch. Es gibt allerdings auch russischsprachige Schulen. Dort ist es vorgeschrieben, dass ab Klasse 10 mindestens 60 Prozent des Unterrichts auf Lettisch erfolgen müssen.

Noten werden ab der 4. Klasse vergeben. Die beste Note ist eine 10, auf Lettisch heißt die Note iszili (ausgezeichnet). Mit einer 1 ist man leider durchgefallen und auch noch mit einer 2 oder 3. Unterrichtsstunden dauern nur 40 Minuten. Der Unterricht findet montags bis freitags statt, meist zwischen 8.30 und 15 Uhr. Nachmittags gibt es weitere Angebote, zum Beispiel Chöre oder aus dem Bereich Sport.

Englisch ist ab der 3. Klasse meistens die erste Fremdsprache, als zweite Fremdsprache kann man in der 6. Klasse Russisch, Französisch oder Deutsch wählen. Andere Fächer sind neben Lettisch die, die du auch kennst: Geschichte, Mathematik, Biologie oder Chemie zum Beispiel. Großen Wert wird auch auf den Musikunterricht gelegt.

Ferien und Lehrer

Die Sommerferien beginnen im Juni und dauern drei Monate! Erst Anfang September beginnt die Schule wieder. Traditionell werden den Lehrern zum Schulanfang Blumen und Geschenke überreicht. Angesprochen werden die Lehrer nicht mit ihrem Namen, sondern mit skolotājs bzw. skolotāja, das bedeutet Lehrer bzw. Lehrerin. Darum hört man dieses Wort recht häufig in den Schulen! Es gibt weitaus mehr Lehrerinnen als Lehrer. Der Beruf ist leider eher schlecht bezahlt.

letzte Aktualisierung am 18.01.2021