Lettlands Flagge Lettland

In Lettland tragen Kinder gerne Tracht, wie hier bei einem Liederfest.[ © Ernests Dinka, Saeimas Kanceleja / CC BY-SA 2.0 ]
Mädchen in Tracht
Die drei könnten Liga, Iveta und Aija heißen.[ © Saeima / CC BY-SA 2.0 ]
Drei Mädchen aus Lettland
Diese Kinder schauen bei einer Parade zu.[ © Saeima / CC BY-2.0 ]
Lettische Kinder

Wie leben Kinder in Lettland?

Stell dir vor, du wärest in Lettland geboren worden. Wahrscheinlich würdest du gerne singen. Die Letten singen nämlich gerne und diese Tradition geben sie an ihre Kinder weiter. Es gibt große Liederfeste, an denen auch Kinder die lettischen Volkslieder gerne vortragen.

Du würdest Mittsommer feiern und gerne Roggenbrot und Sklandrausis essen, eine Pastete mit Kartoffeln und Möhren. In die Schule kämst du mit sieben Jahren. Bis zur 9. Klasse bliebe deine Klasse zusammen. Über eine 10 würdest du dich freuen, über eine 1 gar nicht!

In deiner Freizeit würdest du vielleicht auch gerne Eishockey spielen oder als Zuschauer deinen Verein anfeuern. In den vielen Seen des Landes kann man wunderbar baden - und natürlich auch in der Ostsee.

Wie heißen die Kinder in Lettland?

Du würdest als Mädchen vielleicht Anna, Kristine, Inese, Inga, Ilze, Liga oder Dace heißen. Als Junge könntest du ein Jannis, Andris, Juris, Edgars, Maris, Aivars oder Martins sein. Fällt dir bei den Jungennamen etwas auf? Sie enden alle auf -s. Das ist heute Vorschrift, dass alle männlichen Vor- und Nachnamen auf -s enden. So werden auch russische Namen zu lettischen, etwa aus Sergej Sergejs.

2016 wurde eine Gesetzesvorlage eingereicht, nach der sowieso nur noch lettische Vornamen erlaubt sein sollen. Für die Russen im Land ist das nur schwer hinnehmbar. Der häufigste Nachname in Lettland ist übrigens Bērziņš. Das bedeutet "Birke".

letzte Aktualisierung am 06.04.2020