Estlands Flagge Estland

Kinder aus Estland bei den Hansatagen in Tartu 2013[ © Triin Erg / CC BY-SA 3.0 ]
Kinder aus Estland

Kind in Estland

Wie wäre es wohl, in Estland aufzuwachsen? Kannst du dir das vorstellen? Du kämst mit sieben Jahren in die Schule und würdest neun Jahre lang gemeinsam mit deinen Klassenkameraden lernen. Du würdest Estnisch sprechen. Anders wäre es, wenn deine Eltern Russen wären, denn immerhin jeder vierte Einwohner von Estland ist Russe. Dann wäre Russisch deine Muttersprache.

Zum Frühstück würdest du gerne Kama essen, einen Brei aus Mehl und Milch. Wahrscheinlich würdest du auch schon früh ans Saunieren gewöhnt werden, eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen der Esten.

Vielleicht würdest du mit Nachnamen Tamm heißen, denn das ist der häufigste Nachname in Estland. Das bedeutet übrigens Eiche. Dein Vorname könnte Sofia, Sandra, Laura, Mirtel oder Alisa lauten, wenn du ein Mädchen bist. Als Junge würdest du vielleicht Oliver, Rasmus, Markus, Martin oder Sander heißen.

letzte Aktualisierung am 02.04.2020