Deutschlands Flagge Deutschland - Schleswig-Holstein

Auch der Handel, wie hier in Lübeck, gehört zu den Dienstleistungen.[ © Quelle: pixabay.com ]
Handel in Lübeck

Dienstleistungen mit Tourismus

Dienstleistungen nehmen als dritter Wirtschaftsbereich den größten Raum ein. In allen westlichen Industriestaaten ist dieser Trend zu einer Dienstleistungsgesellschaft vollzogen worden. In Schleswig-Holstein beträgt der Anteil der Dienstleistungen an der gesamten Wirtschaftsleistung rund 83 Prozent. Das ist höher als der Bundesdurchschnitt, der bei 69 Prozent liegt.

Zu den Dienstleistungen zählen Versicherungen und Banken, der Handel, Verkehrsbetriebe, die Gastronomie und Hotellerie, die Friseure und viele andere. Der Bereich, der für Schleswig-Holstein von besonders hoher Bedeutung ist, ist der Tourismus.

Eine Wattwanderung gehört für viele Nordseetouristen zu ihrem Urlaub einfach dazu.[ © Quelle: pixabay.com ]
Wattwanderung

Tourismus

Rund 6 Prozent beträgt allein der Anteil des Tourismus an der Wirtschaft Schleswig-Holsteins. Etwa 150.000 Menschen arbeiten in diesem Bereich (Stand 2018). Vom Tourismus profitieren aber auch Einzelhandel und Gastronomie. Zu den Touristen, die länger in Schleswig-Holstein bleiben und hier übernachten, kommen noch 130 Millionen Tagesreisen pro Jahr.

Dabei kann das Bundesland gleich mit zwei Küsten und einer Reihe von Inseln punkten. An der Nordseeküste liegen beliebte Urlaubsziele wie Husum und Büsum sowie die Nordfriesischen Inseln und die Halligen. An der Ostseeküste locken Seebäder wie Grömitz und Timmendorfer Strand sowie die Insel Fehmarn. Lübeck und Flensburg sind beliebt bei Städtetouristen.

St. Peter-Ording ist ein beliebtes Urlaubsziel an der Nordseeküste von Schleswig-Holstein.[ © Quelle: pixabay.com ]

Auf Seite 5 kommst du zu Forschung in Schleswig-Holstein!

1 2 3 4 5
letzte Aktualisierung am 03.06.2021