Dänemarks Flagge Dänemark

Julenisse-Familie aus Glas[ © Geolina163 / CC BY-SA 4.0 ]
Julenisse-Familie aus Glas

Was ist ein Nisse? - dänische Kobolde

Ein Nisse ist ein dänischer Kobold. Der Name ist die Koseform von Nils und das ist wiederum die Verkürzung von Nikolaus. Nissen sind so groß wie Kinder, aber trotzdem eher alte Männer. Sie tragen eine rote Mütze. Nissen beschützen das Haus einer Familie und kümmern sich insbesondere um die Haustiere. Man muss den eigenen Nisse gut behandeln, sonst spielt er Streiche oder geht weg! Der Hausnisse ist auch als Nis Puk bekannt. Neben ihm gibt es weitere Nissen, etwa den Weihnachtsnisse, der dem Weihnachtsmann hilft, oder den Kirchennisse, der dem Pfarrer hilft.

Henne Strand ist eine typische Ferienhaussiedlung.[ © Andreas Schmidt / CC BY-SA 3.0 ]
Dänische Ferienhaussiedlung

Ferienhäuser

Rund 3,4 Millionen Touristen kommen jedes Jahr nach Dänemark. Sie stammen vor allem aus Norwegen, Schweden und Deutschland. Die meisten übernachten auf Campingplätzen und in Ferienhäusern. In Dänemark gibt es ganze Siedlungen nur mit Ferienhäusern. Diese Häuser sind ganz typisch für Dänemark. Übrigens besitzen auch die Dänen selbst häufig ihr eigenes Ferienhaus, in dem sie dann ihre Ferien verbringen.

Hygge ist typisch dänisch![ © Quelle: pixabay.com ]
Typisch dänisch

Hygge

Hygge bedeutet so viel wie Gemütlichkeit oder Gelassenheit. Eine direkte Übersetzung gibt es eigentlich gar nicht. So hat das Wort auch bei uns Einzug gehalten und steht für einen bestimmten Lebensstil. Zufriedenheit und Glück gehören genauso dazu wie ein gemütliches Zuhause. Hygge ist eben – typisch dänisch! Mach es dir doch auch mal hyggelig!

Doppelt typisch: Lakritz und Softeis vereint![ © Quelle: pixabay.com ]
Lakritz und Softeis in Dänemark

Smörrebröd, Lakritz und rote Hot Dogs

Typisch dänisches Essen gibt es natürlich auch. Am bekanntesten ist das Smörrebröd: üppig belegte Brotscheiben, für die du hier ein Rezept findest. An jeder Ecke bekommt man Hot Dogs, die zwangsläufig mit Røde Pølser gefüllt sind. So heißen die roten Würstchen, die hier zu einem Hot Dog eben dazu gehören.

Großer Beliebtheit unter den süßen Sachen erfreuen sich Lakritz und Softeis. Das gibt es sogar kombiniert, wie du auf dem Foto sehen kannst. Ein Rezept für Kuchen mit Lakritz findest du unter dem Mitmachtipp von Island!

Die dänische Flagge Dannebrog hängt einfach überall![ © Quelle: pixabay.com ]
Dannebrog

Dannebrog

Die dänische Flagge ist allgegenwärtig. Irgendwo entdeckt man immer das rot-weiße Tuch. Sogar an ihren Weihnachtsbaum hängen die Dänen kleine Fähnchen ihres Landes. Viele Familien besitzen auch einen eigenen Fahnenmast. Zu privaten Anlässen wird die Fahne dann gehisst wie zu offiziellen wie dem Geburtstag der Königin.

Fahrradfahren ist typisch dänisch.[ © Quelle: pixabay.com ]
Fahrradfahren in Dänemark

Und was ist noch typisch dänisch?

Typisch dänisch ist auch das Fahrradfahren. Sehr viele Dänen fahren Fahrrad und lieben es. Bekannt sind die Dänen auch für ihre Kinderfreundlichkeit. Spielecken und Kinderstühle gibt es in jedem Restaurant. Kinder sind überall willkommen. Und die Dänen sagen gerne tak – das bedeutet Danke! Man hört es ständig in Dänemark, die Dänen sind eben besonders höflich. Typisch sind auch viele englische Wörter. Manche Begriffe gibt es gar nicht im Dänischen. So ist ein Feuerzeug ein lighter und das Wochenende eben das weekend.

letzte Aktualisierung am 02.04.2020