Turkmenistans Flagge Turkmenistan

Eine Frau verkauft Salate auf einem Basar.[ © Kerri-Jo Stewart / CC BY-2.0 ]
Verkäuferin auf einem Basar

Einkaufen in Turkmenistan

Um Lebensmittel einzukaufen, gehen die Turkmenen auf den Markt. Der heißt hier Basar. Dort gibt es alles frisch: Obst, Gemüse, Fleisch oder Kräuter und Gewürze. An Straßenständen werden oft kleine Snacks oder Imbisse angeboten. Es gibt aber auch Supermärkte und auf dem Land kleine Dorfläden. Bezahlt wird überall mit dem Manat. Er wird unterteilt in 100 Tenge. Für viele Lebensmittel gibt es feste Preise, die der Staat festlegt.

Gebäude in Turkmenbaschi (Türkmenbaşy)[ © David Stanley / CC BY-2.0 ]
Gebäude in Turkmenbaschi (Türkmenbaşy)

Wohnen in Turkmenistan

In den größeren Städten stammen viele Gebäude aus den 1950er und 1960er Jahren. Das sind meistens Mehrfamilienhäuser. Es gibt aber auch hohe Plattenbauten aus sowjetischer Zeit und moderne Hochhäuser aus den letzten Jahren. Auf dem Land leben die Menschen in einfachen, kleinen Häusern.

Wasser und Salz erhalten die Turkmenen kostenlos vom Staat. Bis 2013 bzw. 2015 waren auch Strom und Gas kostenlos. Strom kostet inzwischen eine, wenn auch geringe Summe, Gas ist nur bis zu einem bestimmten Verbrauch umsonst. Benzin, Getreide, Brot und andere Produkte werden sehr günstig gegen Gutscheine ausgegeben.

Unterwegs in Turkmenistan

An einer Bushaltestelle in Türkmenabat steigen Fahrgäste ein und aus.[ © Peretz Partensky / CC BY-SA 2.0 ]
Bushaltestelle in Türkmenabat

Wer kein eigenes Auto hat, fährt in Turkmenistan mit dem Bus. Die Straßen sind überwiegend geteert, doch es gibt abseits der Hauptverkehrswege auch unbefestigte Pisten, etwa in den Bergen und in der Wüste. Es ist verboten, mit schmutzigen Autos zu fahren!

Es gibt auch mehrere Eisenbahnstrecken, die Hauptlinien verlaufen von Nord nach Süd und von West nach Ost, das ist die Transkaspische Eisenbahn. Züge fahren allerdings sehr langsam: Zwar sind sie selbst modern, doch die Schienen wurden viele Jahre lang vernachlässigt. In der Wüste müssen sie zudem täglich per Hand vom Sand befreit werden. Zug- und Bustickets sind sehr billig.

Diese Frauen tragen lange, bunte Mäntel.[ © Peretz Partensky / CC BY-SA 2.0 ]
Zwei turkmenische Frauen

Kleidung in Turkmenistan

Junge Leute in der Stadt kleiden sich häufig sehr ähnlich wie bei uns: mit Jeans, T-Shirts oder Hemden. Ältere Frauen sieht man hingegen häufig in traditionell bunten Mänteln und Kopftüchern. Männer tragen auch im Alltag noch die Mütze aus Schaffell, die schön warm hält. Sie heißt Telpek. Schau die die Diashow unter Leute an!

letzte Aktualisierung am 09.04.2020