Syriens Flagge Syrien

Die meisten Syrer befinden sich auf der Flucht innerhalb ihres Landes, doch einem Teil gelingt auch die Flucht nach Europa. [ © Ggia / CC BY-SA 4.0 ]
Flucht, Syrer, Boot

Bevölkerungszahl?!

Es ist gar nicht einfach, eine genaue Bevölkerungszahl für Syrien anzugeben. Offizielle Zahlen aus dem Jahr 2010 sprechen von 20,9 Millionen Syrern. Davon sind allerdings mittlerweile viele zu Flüchtlingen geworden. Etwa fünf Millionen sollen ins Ausland geflohgen sein. Etwa sechs Millionen sind innerhalb des Landes geflohen, um sich vor dem Krieg mehr oder weniger in Sicherheit zu bringen. Diese Menschen nennt man Binnenflüchtlinge, eben weil sie sich im Land selbst auf die Flucht begeben. Für das Jahr 2016 gibt das CIA-Factbook nur noch 17 Millionen Menschen als Bevölkerungszahl für Syrein an.

Die meisten Syrer sind Araber.[ © 9 Neil and Kathy Carey / CC BY-SA 2.0 ]
Bevölkerung, Syrien

Wer lebt in Syrien?

Im Jahr 2010 waren 90 von 100 Einwohnern Syriens Araber. Dazu kamen 10 Prozent Kurden, Armenier, Tscherkessen, Turkmenen und Assyrer. Die meisten Kurden leben in den grenznahen Gebieten zur Türkei. Vor allem zwischen 1924 und 1938 sind viele Kurden aus der Türkei hierhin geflohen. Auch die Armenier kamen vor allem als Flüchtlinge aus der Türkei.

In Syrien leben etwa noch eine halbe Million Palästinenser sowie 200.000 Iraker, die selbst geflohen sind und sich dort oft seit vielen Jahren in Flüchtlingslagern aufhalten. Ihre Lebensbedingungen sind oft schlecht und haben sich durch den Krieg verschlimmert.

Die meisten Menschen in Syrien sind Muslime, es gibt auch auch Christen. [ © Marti McFly / CC BY 2.0 ]
Christliche Kirche, Aleppo

Was glauben die Menschen in Syrien?

88 von 100 Einwohnern sind Muslime. Die meisten davon (74) sind Sunniten. 12 von 100 sind  Alawiten, die vor allem an der Küste und im Gebirge leben. Sie stellen zwar nur einen Teil der Bevölkerung, haben aber viel Macht, da der Staatspräsident ebenfalls Alawit ist. Einige Muslime (2 von 100) sind schiitischen Glaubens. Der Islam ist in Syrien allerdings keine Staatsreligion.

Zehn von 100 Einwohnern sind Christen. Dazu gehören Armenier, Aramäer und Assyrer. Aramäer und Assyrer gehören meist der Syrisch-Orthodoxen Kirche an und leben im Nordosten des Landes. Dazu kommen 2 Prozent Drusen.

Dieser Verkäufer in Aleppo spricht vermutlich Arabisch in syrischem Dialekt.[ © Quelle: pixabay.com ]
Basarverkäufer in Aleppo

Was spricht man in Syrien?

In Syrien wird Arabisch gesprochen, und zwar vor allem ein syrischer Dialekt des Arabischen, das syrische Arabisch. Für Geschriebenes wird jedoch meist Hocharabisch verwendet. Andere Dialekte des Arabischen sprechen die im Land lebenden Palästinenser und Iraker.

Die Kurden im Land sprechen Kurdisch, die Armenier Armenisch, die Turkmenen Turkmenisch. Die syrischen Christen, das heißt vor allem die Assyrer und die Aramäer, sprechen Syrisch.

Shuruk, Fawaz und Adnan aus Syrien

Wie sich das Arabisch aus Syrien anhört, könnt ihr hier nachhören. Shuruk, Fawaz und der kleine Adnan kommen aus Syrien und haben hier in Deutschland Zuflucht gefunden. Sie lernen fleißig Deutsch, können auch ein bisschen Englisch und natürlich auch ihre Muttersprache Arabisch. Wie sich Englisch mit einem arabischen Akzent anhört, erfahrt ihr hier auch gleich. Und das Lied dürfte eigentlich fast jedes Kind auf der Welt kennen!

letzte Aktualisierung am 19.05.2020