Pakistans Flagge Pakistan

Wer lebt in Pakistan?

Dieses Mädchen wohnt in der Provinz Sindh, im Südosten von Pakistan.
[ © DFID - UK Department / CC BY 2.0 ]
Mädchen in  Sindh, Pakistan

Pakistans Bevölkerung wächst schnell. Das Land zählt zu den am schnellsten wachsenden Ländern der Welt. Die genauen Zahlen sind unbekannt, man schätzt die Einwohner zurzeit auf etwa 188 Millionen.

75 von 100 Menschen leben im Indus-Tiefland und der Provinz Punjab. In den hohen Bergen und auch in den Wüstengebieten wohnen sehr viel weniger Menschen. 25 von 100 Menschen leben in einer Stadt. Die Bevölkerung Pakistans ist bunt gemischt und das Ergebnis einer langen Geschichte. Immer wieder wanderten Völker in die Region ein und mischten sich mit der Ursprungsbevölkerung. 

Und wer wanderte ein?

Diese Kinder wohnen in Peschawar, einer Stadt im Nordwesten von Pakistan.[ © Joseph Bautista / CC BY 2.0 ]
Kinder, Peshawar, Pakistan

Ins Gebiet des heutigen Pakistan kamen Indo-Arier, Perser und auch kurzzeitig die Griechen unter Alexander dem Großem, dann viele arabische Völker. Auch der Mongole Dschingis Khan ließ die Region auf seinen Eroberungszügen nicht aus. Portugiesen und Briten hinterließen später ebenfalls ihre Spuren. Jede Eroberung brachte Neuerungen in der Sprache und in der Religion und am Ende stand ein buntes Völkergemisch von Menschen.

So gibt es in Pakistan die Punjabi, die in der Provinz Punjab leben, die bis zur indischen Grenze reicht. 66 von 100 Menschen leben in dieser Provinz. Punjabi sprechen eine Sprache, die ebenfalls Punjabi heißt. Die Sindhi leben in der Provinz Sindh und sprechen Sindhi. 13 von 100 Pakistanis gehören zu dieser Bevölkerungsgruppe.

Acht von 100 Bewohnern sprechen Urdu, das aber zugleich Amtssprache in Pakistan ist. Neun von 100 sprechen Paschtunisch (Paschto). Ihr Volk ist das der Paschtunen und leben im Nordwesten Pakistans. Ein ganz geringer Teil lebt in Belutschistan, einer sehr dünn besiedelten Wüstengegend Pakistans. 

Die Bevölkerung wächst

Die Bevölkerung in Pakistan wächst jährlich um zwei Prozent. Das ist ganz schön viel. Pakistan ist somit das Land in Asien, dessen Bevölkerung am schnellsten wächst.
Diese Jungen studieren die Lehren des Koran.[ © Rizwan Sagar 03458650886 / CC BY 2.0 ]
Schüler, Madarasa Bhalwal

Woran glaubt man in Pakistan?

Die verbreitetste Religion ist der Islam, die meisten Menschen in Pakistan sind Muslime. So prägt diese Religion auch das tägliche Leben und die Traditionen des Landes. Die meisten Pakistaner sind Sunniten,  wenige sind Schiiten. Zehn von 100 Menschen sind Hindus. Ansonsten leben auch noch einige Christen und Parsen, ebenfalls eine Religionsgemeinschaft, in Pakistan. 

Frauen werden in Pakistan benachteiligt.[ © Koshy Koshy / CC BY 2.0 ]
Banjaras

Rückschrittlichkeit auf Kosten der Frauen

Obwohl Pakistan eine lange gemeinsame Geschichte mit Indien teilt, hat sich das Land anders entwickelt. Während Indien in die Moderne aufbricht und vor allem stark auf die Bildung der Kinder setzt, so ist das in Pakistan ganz anders. Hier können 45 von 100 Menschen nicht lesen und schreiben.

Mädchen ohne Schulbildung

Vor allem Mädchen und Frauen müssen oft auf Schulbildung verzichten. Nur 30 von 100 Frauen können überhaupt lesen und schreiben. Nur wenige gehen auf eine Schule. Doch selbst wenn eine Frau gut ausgebildet sein sollte, nach ihrer Heirat muss sie den Beruf aufgeben und sich nur noch um ihre Familie kümmern.

Eine Ärztin untersucht einen Jungen in einem provisorischen Hilfslager in
Sindh.[ © DFID - UK Department / CC BY 2.0 ]
Sindh, Pakistan

Wie ist die medizinische Versorgung der Menschen?

Die medizinische Versorgung vor allem auf dem Land ist in Pakistan oft schlecht. Es fehlen die ausgebildeten Ärzte und das Geld, um Krankenhäuser zu bauen und diese entsprechend einzurichten. Deshalb ist die Säuglingssterblichkeit hoch. Fünf von 1000 Kindern sterben in Pakistan schon als Säugling. Trotz dieser Zustände hat sich die Gesundheitsfürsorge insgesamt verbessert, nur kommt diese Verbesserung nicht überall gleich an. Damit steigt auch die Lebenserwartung der Menschen und die Sterberate sinkt. 

letzte Aktualisierung am 19.05.2020