Pakistans Flagge Pakistan

Woher kommt der Name?

Pakistan besteht aus vier Provinzen. Der Name "Pakistan" stammt aus einer Zusammensetzung der Anfangsbuchstaben der Provinzen Punjab, Afghanistan, Kaschmir, Indus und der Endung "stan", was in der Übersetzung "Land" bedeutet.

Wo liegt Pakistan?

Die Karte zeigt die Nachbarländer und größten Städte von Pakistan.[ © NordNordWest / CC BY-SA 3.0 ]
Pakistan

Pakistan liegt in Südasien und grenzt an vier Länder: im Südwesten an den Iran, im Westen und Norden an Afghanistan, im Nordosten an China und im Osten an Indien. Pakistan liegt am Arabischen Meer und hat eine über 1000 Kilometer lange Küste. Es ist ein noch sehr junges Land, da es erst in der Mitte des letzten Jahrhunderts gegründet wurde. Seine Geschichte ist eng mit der Geschichte Indiens verknüpft. Pakistan ist 796.095 Quadratkilometer groß, Deutschland passt ungefähr 2,5 mal in Pakistan hinein. 

Wie sieht es aus in Pakistan?

Der Norden des Landes wird von einem Hochgebirge durchzogen. Hier treffen mehrere Gebirgsketten aufeinander. Dazu gehört das Himalaya-Gebirge, in dem der höchste Berg der Welt liegt, der Mount Everest. Der Hindukusch und der Karakorum ergänzen das Dreiergespann der drei höchsten Gebirgszüge der Erde. Wer nach Zentralasien möchte, hat diese Berge zu überwinden.

Der K2 liegt im Karakorum und ist der höchste Berg Pakistans. Wer ihn erklettern will, muss immerhin bis auf 8611 Meter hoch. Dieser Herausforderung stellen sich immer wieder Bergsteiger - der Reiz ist groß.

Fünf der 14 Achttausender der Erde liegen übrigens auf dem Gebiet von Pakistan. Bekannt ist auch der Nanga-Parbat, der immerhin neunthöchste Berg der Welt. Dieser Berg ist auch deshalb so bekannt, weil bei seiner Erstbesteigung im Jahr 1937 durch deutsche Bergsteiger 16 Menschen ihr Leben lassen mussten.

Der K2 ist der höchste Berg Pakistans.[ © Stuart Orford / CC BY-SA 2.0 ]
Das Satellitenfoto zeigt das Flussbett des Indus.[ © eutrophication&hypoxia / CC BY 2.0 ]
Satellitenfoto, Indus

Die Indus-Ebene

Nicht nur Gebirge, sondern auch eine Ebenen prägt Pakistan. Die riesige Indus-Ebene schließt sich gleich im Süden an die Hochgebirge an. Diese Ebene umfasst ein Drittel der gesamten Landesfläche. Der Indus mit den Flüssen Jhelum, Chenab, Ravi und Sutlei schafft das sogenannte Fünfstromland, das sehr fruchtbar ist. Der Indus, der auch dem Nachbarland Indien seinen Namen gegeben hat, erstreckt sich über eine Länge von 3200 Kilometern.

Auch der Westen von Pakistan wird durch hohe Berge bestimmt, deren Höhen allerdings mit bis zu 3500 Metern nicht an die Höhen der Gebirgsketten des Nordens herankommen. Im Osten Pakistans liegt die Wüste Thar.

1 2
letzte Aktualisierung am 19.05.2020