Kuwaits Flagge Kuwait

Kuwait ist rot eingezeichnet.[ © TUBS / CC BY-SA 3.0 ]
Lage von Kuwait
Karte von Kuwait [ © gemeinfrei ]
Karte, Lage Kuwaits

Kuwait, wo liegt das?

Kuwait ist ein Emirat und liegt auf der Arabischen Halbinsel. Der Westen und Norden grenzt an den Irak und der Süden an Saudi-Arabien. Im Osten des Landes liegt der Arabische (Persische) Golf.

Kuwait ist nicht nur einer der kleinsten, sondern auch einer der reichsten Staaten der Erde. Und es ist auch noch eines der heißesten Länder überhaupt. Reich ist das Land wegen der Erdölfunde. Allerdings sind die Vorräte wohl begrenzt, darauf muss sich das reiche Emirat in Zukunft einstellen.

Wie ist das Klima in Kuwait?

Kuwait ist quasi wasserlos, es gibt weder Seen noch Flüsse. Einzig die Oasen inmitten der Wüste dienen als Wasserquellen. So prägen Steppe und Wüste die größten Teile des Landes. An der Küste sind einige Salzsümpfe zu entdecken.

Wie groß ist Kuwait?

Mit den kleinen vorgelagerten Inseln ist Kuwait insgesamt 17.818 Quadratkilometer groß, das entspricht in etwa der Größe Schleswig-Holsteins.

Der Schatt al-Arab ist ein Fluss, der ein großes Flussdelta bildet. Er bildet die Grenze zwischen dem Iran und dem Irak. Das Delta reicht auch bis nach Kuwait.

Wie heißt die Hauptstadt von Kuwait?

So sieht die Skyline von Kuwait-Stadt aus.[ © Mohammad Alatar / CC BY 2.0 ]
Skyline, Kuwait Stadt
Die drei Wassertürme sind das Wahrzeichen von Kuwait-Stadt. Der höchste Turm dient auch als Aussichtsturm.[ © Quelle: pixabay.com ]
Wassertürme von Kuwait-Stadt

Die Bucht von Kuwait erstreckt sich etwa 40 Kilometer ins Innere des Landes. An der Spitze dieser Einbuchtung liegt die Hauptstadt, die wie das Land ebenfalls Kuwait heißt. Zur Unterscheidung sagt man auch Kuwait-Stadt.

Im Norden gibt es Schwemmland, das schon zum Schwemmgebiet des Schatt al-Arab zählt. Im Süden befinden sich die Erdölfelder des Landes, auf denen Kuwaits großer Reichtum begründet liegt. Kuwait-Stadt ist das Zentrum des Landes.

Reichtum und noch einmal Reichtum

In Kuwait-Stadt gibt es neben Wolkenkratzern und Luxushotels wunderschöne Gärten und die traditionellen Märkte, die Souks, wo man alles Mögliche kaufen kann. Dazu kommen die Einkaufszentren, in denen die Kuwaitis gerne einkaufen. Hier gibt es alle Designerklamotten der Welt zu kaufen. Dazu kommen wertvoller Schmuck und Gold.

So mancher Kuwaiti kann sich das tatsächlich leisten. Denn Kuwait-Stadt ist aufgrund der Erdölvorkommen eine der reichsten Hauptstädte auf der ganzen Erde. Viele Menschen leben hier in Luxus pur.

Wahrzeichen der Stadt sind die drei Wassertürme und der 372 Meter hohe Befreiungsturm. Neben den öffentlichen Gebäuden findet man viele Villen, teilweise modern, teilweise im traditionellen Stil erbaut, oft auch als Mischform zu finden.

Wie wird das Wetter in Kuwait?

In Kuwait ist es die meiste Zeit über sehr heiß und trocken, so kann das Thermometer schon auch einmal auf 50 Grad klettern. Doch die mittleren Temperaturen liegen im Sommer bei 35 Grad, im Winter wird es am Tag etwa 25 Grad warm, in der Nacht kann es allerdings schon sehr viel kälter werden. In der Wüste kann der Boden sogar einmal gefrieren. Regen fällt sehr wenig, man misst Mengen so um 120 Millimeter pro Jahr. Wenn Regen fällt, dann meist in der Zeit von Dezember bis Februar.

Kuwaits Inseln

Archäologische Ausgrabungsstätten auf der Insel Failaka, der einzigen bewohnten Insel Kuwaits[ © Bo hessin / CC BY-SA 3.0 ]
Failaka, Ausgrabungen
Topografische Karte von Kuwait. Die grünen Flächen sind flaches Land.[ © Sadalmelik / gemeinfrei ]
Topographie

Die Inseln, die zu Kuwait gehören, heißen Failaka, Bubiyan, Miskan, Warba, Auhah, Umm Al-Maradim, Umm Al-Naml, Kubbar und Garub. Bubiyan ist mit einer Fläche von 863 Quadratkilometern die größte Insel des Landes und wurde mit dem Festland über eine Betonbrücke verbunden. Die flache Insel ist unbewohnt und wird momentan vom Militär genutzt, wobei Pläne bestehen, die Insel zivil zu nutzen.

Nur eine der neun Inseln ist übrigens bewohnt und das ist die Insel  Failaka. Sie umfasst eine Fläche von 20 Quadratkilometern. Hier liegen berühmte archäologische Ausgrabungsstätten.  

Wüste und Hügel

Die Wüste ad-Dibdiba nimmt den größten Teil des Landes ein. Nur an der Küste erheben sich ein paar Berge, ansonsten ist Kuwait ein flaches Land. Es gibt sogar einen Berg, wobei die Bezeichnung "Hügel" wohl treffender wäre. Das ist der Asch Schakaja, mit seinen 290 Metern Höhe die höchste Erhebung in Kuwait.

Kleine Täler und Hügel lockern das ansonsten flache Landschaftsbild Kuwaits auf. Entlang der Nordwestseite der Bucht von Kuwait findest sich die Bergkette Jal al Zor, die immerhin eine Höhe von 145 Metern erreicht.

Neben den Oasen sind die Wadis, Flüsse, die nur zu bestimmten Zeiten Wasser führen, die einzigen Wasserquellen im Land.

letzte Aktualisierung am 02.04.2020