Südsudans Flagge Südsudan

Der Südsudan liegt im Nordosten von Afrika.[ © LouisianaFan / CC BY-SA 3.0 ]
Lage des Südsudan
Auf dieser Karte siehst du neben den Städten des Landes und den Nachbarländern auch die umstrittenen Gebiete.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Karte des Südsudan

Wo liegt der Südsudan?

Der Südsudan liegt in Afrika und wurde am 9. Juli 2011 unabhängig von der Nachbarrepublik Sudan, die im Norden an den Südsudan grenzt. Der Südsudan ist der 54. und damit der jüngste Staat Afrikas. Er umfasst eine Fläche von 644.329 Quadratkilometer.

Der Nebenfluss des Nil namens Bahr al-Arab stellt in etwa die Grenze zum Nordsudan im Nordwesten dar. Einige Gebiete sind allerdings umstritten, hierzu gehören vor allem Regionen, in denen die Erdölvorkommen des Landes liegen.

Die Grenzländer des Südsudan

Der Südsudan ist ein Binnenland, er grenzt also an kein Meer. Im Osten grenzt das Land an Äthiopien, im Südosten an Kenia, im Süden an Uganda, im Südwesten an die Demokratische Republik Kongo und im Westen an die Zentralafrikanische Republik.

Vor der Abstimmung über die Unabhängigkeit des Südsudan war das Land gemeinsam mit dem Nachbarland Sudan das größte Land auf dem afrikanischen Kontinent.

Die Überschwemmungsgebiete des Sudd aus der Luft fotografiert. [ © NASA / gemeinfrei ]
Sudd, Überschwemmungsgebiet
Das ist Juba.[ © Flavio Alagia / CC BY-2.0 ]
Juba

Landschaften des Südsudan

Der Südsudan zählt zu den ärmsten Entwicklungsländern Afrikas. Im Norden des Landes liegen Savannen und Trockenwälder und den Süden durchziehen Regenwälder. Der höchste Berg des Landes ist der Kinyeti mit 3187 Metern Höhe. Er liegt im Imatong-Gebirge im Südosten des Landes.

Ein Sumpfgebiet namens Sudd, das sein Wasser vom Nil erhält, prägt einen großen Teil des Südsudan. In dieser Region wachsen viele Pflanzen, denn es ist aufgrund des Wassers sehr fruchtbar. Der Weiße Nil hat für das Land große Bedeutung und durchzieht es fast ganz.

Die Hauptstadt des Südsudan

Die Hauptstadt des Südsudan heißt Juba und liegt im Süden des Landes. Sie breitet sich am westlichen Ufer des Nils aus. Hier gibt es eine Brücke - die Juba-Brücke - die den Südsudan mit Uganda verbindet.

Wie wird das Wetter im Südsudan?

Das Klima im Südsudan ist tropisch-feucht. So wird es in der Trockenzeit über 35 Grad heiß und die Temperaturen sinken auch in der Nacht nicht unter 20 Grad. Es gibt eine Regenzeit, die von April bis Oktober dauert. In der restlichen Zeit ist es trockener. Im Süden des Landes regnet es weniger als im Norden.

Am Kazana-See im Südsudan liegt eine fruchtbare Gegend. [ © Akashp65 / CC BY-SA 3.0 ]
letzte Aktualisierung am 15.05.2020