Südsudans Flagge Südsudan

Diese Kinder wissen bestimmt, wie man Shilali spielt![ © Arsenie Coseac / CC BY-ND 2.0 ]

Shilali spielen!

Viele Kinder im Südsudan spielen besonders gerne Shilali – ein actionreiches Wurf- und Rennspiel, bei dem du deine Schnelligkeit unter Beweis stellen kannst. Wie man es spielt, erfährst du hier.

Spielaufbau und -utensilien

Für dieses Spiel müsst ihr mindestens zu viert sein und braucht nur einen Ball und zwei Stöckchen, mit denen ihr eine Ziellinie festlegen könnt.

Spielablauf

Shilali ist ein Spiel für größere Gruppen. Zu Beginn des Spiels solltet ihr euch in zwei gleich große Gruppen aufteilen und anschließend alle gemeinsam eine Ziellinie festlegen, die ihr mit zwei Hölzchen oder irgendeinem anderen Gegenstand markiert.

Wie weit die Ziellinie von euch entfernt sein sollt, dürft ihr selbst bestimmen. Im Sudan wird diese Linie die Touch-Down–Linie genannt. Gespielt wird mit einem Ball oder einem anderen Gegenstand, denn da viele Kinder im Sudan bitterlich arm sind und keinen Ball zur Verfügung haben, spielen sie Shilali oft auch mit einem alten Knochen oder einer großen Frucht.

Zu Beginn des Spiels wird ein Spieler aus einem der beiden Teams ausgelost, der den Ball möglichst weit wegwirft. In der Zwischenzeit müssen die Mitglieder des gegnerischen Teams möglichst schnell loslaufen, den Ball finden und auf die Touch-Down-Linie bringen.

Da das allein ein wenig zu einfach wäre, dürfen die Spieler des Teams, das zuvor geworfen hat, ihre Gegner davon abhalten, den Ball auf die Ziellinie zu bringen – egal ob durch In-den-Weg-Stellen oder durch andere Ablenkungsmanöver. Wenn das gegnerische Team es schafft, den Ball möglichst schnell auf die Touch-Down-Linie zu befördern, bekommt es einen Punkt und derjenige Spieler, der den Ball auf die Linie gelegt hat, ist als nächstes dran mit Werfen. 

So sieht Shilali zu Spielbeginn aus. Nachdem der Junge den Ball geworfen hat, darf Team 2 lossprinten, um den Ball zurückzuholen.[ © Lea Reis ]
Shilali
letzte Aktualisierung am 15.05.2020