Südafrikas Flagge Südafrika

Big Five

Big Five ist Englisch und bedeutet "große Fünf". Damit sind die großen Tierarten Elefant, Büffel, Leopard, Nashorn und Löwe gemeint, die in den Nationalparks, vor allem im Kruger-Nationalpark, auf Safari-Touren beobachtet werden können. Früher waren gerade sie oft das Ziel von Jagden, was ihre Bestände verringerte. Mittlerweile werden sie in Parks und Reservaten geschützt.

Big Five und noch viel mehr

Der Löwe zählt auch zu den "Big Five". Aber wahrscheinlich ist ihm persönlich das völlig egal, Hauptsache es ist gemütlich. [ © Quelle: pixabay.com ]
Löwe

Obwohl mittlerweile auch in Südafrika viele Tierarten von der Ausrottung bedroht sind, zeigt sich die südafrikanische Tierwelt noch sehr vielfältig. Ist sie doch auch Anziehungspunkt für viele Touristen, die Jahr für Jahr nach Südafrika reisen. Sie wollen unbedingt die Big Five ("Großen Fünf") sehen und dafür fahren sie bis nach Südafrika.

Südafrika ist die Heimat von mehr als 300 Säugetierarten und mehr als 500 Vogelarten, dazu kommen 100 Reptilienarten und sehr viele verschiedene Insekten.

Dieses Zebra wohnt im Kruger-Nationalpark.[ © Quelle: pixabay.com ]
Zebra im Kruger-Nationalpark

Tiere im Nationalpark

Etwa sechs Prozent der Gesamtfläche Südafrikas stehen unter Naturschutz. So gibt es 20 staatliche Nationalparks und daneben viele kleine Tier- und Pflanzenreservate. Am bekanntesten ist der Kruger-Nationalpark im Nordosten des Landes. Dieser Park ist größer als Belgien. Neben den Big Five leben hier noch mehr als 140 weitere Säugetierarten. Auch der Kalahari- und der Royal-Natal-Nationalpark sind bei Besuchern beliebt.

Reise zu den Tieren Südafrikas

Eine Begegnung mit den wilden Tieren Südafrikas und das ganz aus der Nähe.

Giraffen sind ebenfalls für Südafrika typische Tiere. [ © Jean & Nathalie / CC BY 2.0 ]
Giraffe, Südafrika
Dieser Brillenpinguin wohnt mit vielen anderen am Boulders Beach.[ © Quelle: pixabay.com ]
Brillenpinguin in Südafrika

Welche Tiere gibt es noch in Südafrika?

Neben den "Big Five" findest du Zebras, Antilopen, Flusspferde, Giraffen, Springböcke, Kudus, Warzenschweine und viele mehr. Zu den "Jägern" zählen Erdwölfe, Geparden, Löffelhunde und Tüpfelhyänen.

Zahlreiche Affenarten wie Bärenpavian oder Grüne Meerkatzen sind ebenfalls heimisch. Vielen Tieren in Südafrika begegnest du übrigens nicht nur im Nationalpark, sondern sie sind überall außerhalb der Städte zu finden.

Reptilien wie Krokodile, Schlangen, Echsen, Chamäleons oder auch Schildkröten unterschiedlicher Größe tummeln sich unter der südafrikanischen Sonne. Über 100 Reptilienarten sind tatsächlich in Südafrika zu entdecken.

Wale, Delphine oder Haie lassen sich an den Küsten beobachten. Faszinierend ist auch die vielfältige Vogelwelt, die in Südafrika lebt. Zu ihnen gehören die beliebten Brillenpinguine. Sie tummeln sich an der Küste und auf den Inseln. Sie stehen unter Naturschutz. Weitere auffällige Vögel des Landes sind der Strauß, der Glattnackenrapp und der Flamingo. Zu den Greifvögeln gehört der Raubadler.

1 2 3
letzte Aktualisierung am 15.05.2020