Schweizs Flagge Schweiz

Die Schweiz - Ein reiches Land

Es heißt, die Schweiz sei eine der stabilsten Volkswirtschaften, die es gibt. Schaut man sich das Pro-Kopf-Einkommen der Bürger an, also das Einkommen, das jeder Bürger im Durchschnitt verdient, dann ist die Schweiz ein sehr reiches Land, denn dieses Pro-Kopf-Einkommen liegt sehr hoch. Das bedeutet nicht, dass es nicht auch ärmere Leute in der Schweiz gibt, aber der Durchschnitt liegt eben hoch.

Landwirtschaft und leckere Schokolade

Ein Bauer erntet Getreide.[ © DALIBRI / CC BY-SA 4.0 ]
Getreideernte, Schweiz

Anders als in vielen Entwicklungs- oder Schwellenländern arbeiten in der Schweiz nur sehr wenige Menschen in der Landwirtschaft, gerade mal vier von 100. Bei der Landarbeit kommen Maschinen zum Einsatz und machen die Arbeit von Menschen überflüssig. Die Viehzucht und die Milchwirtschaft bedeuten vor allem für die Regionen der Alpen und des Jura viel. Dort liegen die Berg- und Gebirgsregionen.

Im flacheren Mittelland bauen Bauern Getreide, Kartoffeln und Rüben an. Im Osten gibt es Obstanbau. Hier herrscht ein milderes Klima und verschiedene Obstsorten können dort gedeihen. Bekannt ist die Schweiz auch für ihren Käse und die leckere Schweizer Schokolade. Vielleicht sind die Schweizer Kühe einfach doch glücklicher als die Kühe in anderen Ländern? Übrigens steigt der Anteil am biologischen Anbau stetig innerhalb der Landwirtschaft in der Schweiz.

Dieses Wasserkraftwerk liegt in Aarberg.[ © Andre Schild / CC BY 2.5 ]
Wasserkraftwerk, Aarberg, Schweiz

Welche Rohstoffe und Industrie besitzt die Schweiz?

Die Schweiz verfügt nur über wenige Rohstoffe. Doch von einem Rohstoff besitzt sie genug: dem Wasser. Einer der wichtigsten Energiequellen ist darum die Wasserkraft. So kann die Schweiz einen Teil ihres Bedarfs an Elektrizität durch Wasserkraftwerke decken.

Die Industrie der Schweiz hat sich auf hochwertige Uhren spezialisiert und auch die Pharmaindustrie ist führend. Hier werden in erster Linie Medikamente hergestellt. Mehrere große Konzerne forschen in der Schweiz und haben hier einen Firmensitz. Ebenfalls fertigen die Schweizer Nahrungsmittel.

Börse

Die Börse ist ein Markt, an dem mit verschiedenen Dingen gehandelt wird, beispielsweise mit Wertpapieren, Aktien oder Gold. Die wichtigsten Handelsplätze finden sich in New York, London und Tokio.

Geldgeschäfte

Die Züricher Börse[ © Ikiwaner / CC BY-SA 3.0 ]
Börse, Zürich, Schweiz

Die meisten Leute arbeiten in der Schweiz im Bereich der Dienstleistungen. In der Schweiz gibt es sehr viele Banken und es arbeiten auch viele Menschen im Bereich des Bankengewerbes. Das sind nicht nur solche, die hinter den Bankschaltern sitzen, sondern auch viele in Büros, die wichtige Geldgeschäfte weltweit abwickeln. Viele reiche Menschen legen ihr Geld in der Schweiz an.

Schneekanonen

Schneekanonen können Schnee künstlich herstellen. Durch die Schneekanonen ändert sich der natürliche Wasserhaushalt des Bodens und die Oberfläche ist leichter Schädigungen ausgesetzt.
Snowboarder und Skifahrer genießen die Pisten in St Moritz.[ © Quelle: www.pixabay.com ]
Snowboarden, St Moritz, Schweiz

Tourismus

Für viele Menschen in der Schweiz ist auch der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle. Da die Schweizer Landschaft Jahr für Jahre viele Touristen anzieht, arbeiten die Schweizer im Bereich des Tourismus.

Wanderer kommen in der Schweiz voll auf ihre Kosten.[ © Quelle: pixabay.com ]
Wandern, Schweiz

Im Sommer ziehen vor allem die Alpen viele Wanderer an, die die Schweizer Bergwelt genießen und hier ihren Urlaub verbringen. Das Wegenetz der Schweizer Wanderwege ist sehr gut ausgebaut. Über 60.000 Kilometer kann man in der Schweiz "erwandern". Überall gibt es prima Ausschilderungen und viele freiwillige Helfer halten dieses Netz instand. Mittlerweile kommen auch gut ausgebaute Radwege hinzu. 

Im Winter locken die Wintersportregionen Skifahrer und Snowboarder. So sind die Schweizer Alpen mit ihren berühmten Wintersportorten wie Davos, Zermatt oder St. Moritz Anziehungspunkte für Skifahrer aus aller Welt. Die Folgen des Klimawandels sind auch in der Schweiz zu spüren, gerade die Orte, die niedriger liegen, klagen über zu wenig Schnee. So kommen immer mehr Schneekanonen zum Einsatz, die aber leider Gefahren für die Umwelt bergen.

Viele nutzen auch das kulturelle Angebot der Schweiz. Attraktive Museen mit Ausstellungen ziehen viele Kulturliebhaber an. 

letzte Aktualisierung am 15.01.2018