Portugals Flagge Portugal

Kinder in Portugal

Wie mag das Mädchen wohl heißen? Vielleicht Ana oder Matilde?[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Mädchen aus Portugal mit ihrer Katze
Er freut sich![ © Edgar Jiménez / CC BY-SA 2.0 ]
Fröhlicher Portugiese

Wie heißen die Kinder in Portugal wohl? Mädchen findet man besonders oft mit den Namen Marai, Beatriz, Ana, Leonor, Mariana oder Matilde. Jungen heißen häufig João, Rodrigo, Martim, Diogo, Tiago oder Tomás. Der häufigste Nachname ist übrigens Silva, das bedeutet Wald.

Ein Kind bekommt immer zwei Nachnamen, nämlich den zweiten Namen der Mutter und den zweiten Namen des Vaters. Wenn also Pedro Silvo Duarte und Joana Sousa Coelho eine Tochter bekommen und sie Madalena nennen, dann heißt das Kind mit ganzem Namen: Madalena Coelho Duarte. Stell dir vor, wir hätten auch dieses System - wie würdest du dann heißen?

Manche Portugiesen haben aber sogar noch einen zweiten Vornamen und einen dritten Nachnamen. Frauen können bei der Heirat an ihre beiden Namen noch den Namen ihres Ehemannes hängen, sodass sie dann mit drei Nachnamen aufwarten können. Da dauert die Unterschrift dann manchmal etwas länger!

In ihrer Freizeit spielen portugiesische Kinder gerne Fußball, aber auch Tennis, Kanufahren und Surfen sind beliebt. Ihr Taschengeld bekommen portugiesische Kinder übrigens genau wie Du in Euro. Die meisten Kinder hier haben einen Bruder oder eine Schwester oder sie sidn Einzelkind. Denn im Durchschnittlich bekommt jede Frau nur 1,3 Kinder.

Sie essen gerne Bacalhau. Das ist Trockenfisch und das Nationalgericht von Portugal. Und natürlich lieben sie Pastel de nata. Willst du wissen, was das ist? Dann schau hier nach!

Den meisten Kindern in Portugal geht es gut. Sie haben genug zu essen und gehen zur Schule. Doch es gibt auch Kinder, die Geld verdienen, weil ihre Familien sehr arm sind. Kinderarbeit ist zwar auch in Portugal verboten, aber einige Jungen und Mädchen verrichten sie trotzdem. Manche machen das nach der Schule, andere gehen gar nicht erst in die Schule.

Das ist Inês aus Portugal![ © Francisco Antunes / CC BY-2.0 ]
letzte Aktualisierung am 06.04.2020