Niederlandes Flagge Niederlande

In Amsterdam sieht man sehr viele Radfahrer.[ © Sergey Galyonkin / CC BY-SA 2.0 ]
Fahrradfahren in Amsterdam

Mehr Fahrräder als Menschen

Die Niederlande gelten als das Fahrradland schlechthin und man ist sich auch ziemlich einig, dass es dort inzwischen mehr Fahrräder als Menschen gibt. Insbesondere Amsterdam ist berühmt für seinen Fahrradkult und es wurde sogar schon ein bestimmtes Fahrraddesign, das Hollandrad, nach den Niederlanden benannt. Hollandräder sind robust und man sitzt sehr gerade auf ihnen. Fahrradfahrer haben in den Niederlanden eigene Fahrradwege und sogar eigene Ampeln.

Im Winter, wenn die vielen Flüsse, Grachten und Seen zugefroren sind, geht man in den Niederlanden auch gerne Eislaufen.[ © Alias 0591 / CC BY 2.0 ]
Eislaufen, Niederlande

Welchen Sport mögen die Niederländer?

Die Niederlande grenzen zu großen Teilen an die Nordsee. Klar, dass dort Wassersport sehr beliebt ist! Anders als in großen Teilen Europas ist hier nicht Fußball, sondern Schwimmen die beliebteste Sportart. Insgesamt mögen die Niederländer Sport ohne viel Schnickschnack und Zubehör, zum Beispiel Radsport, Joggen und Wandern.

Auch Eisschnelllaufen ist sehr beliebt. Wenn es um Gruppensport geht, sind auch die Niederländer fußballbegeistert. Ansonsten mögen die Niederländer noch weitere Sportarten, die du vielleicht auch schon mal probiert hast, wie Volleyball oder Basketball.

Drei Niederländer in Amsterdam. Ob sie sich wohl duzen oder siezen?[ © runoutside / CC BY-SA 2.0 ]
Niederlande

Sie oder Du?

Genau wie in Deutschland kann man sein Gegenüber in den Niederlanden entweder siezen oder duzen. Sie sagt man mit "u", was wie "ü" ausgesprochen wird. Du übersetzt man mit "jij" oder "je". In den Niederlanden ist es üblich, Personen aus dem alltäglichen Umfeld zu duzen. Dazu gehören zum Beispiel Kollegen aber auch oft der Chef oder die Chefin. Das war nicht schon immer so, noch in den Sechzigern des letzten Jahrhunderts war es sogar üblich, die eigenen Geschwister zu siezen.

Eine Gracht in den Niederlanden im Winter.[ © Carolina Ödman / CC BY-SA 2.0 ]
Gracht, Niederlande

Grachten

In vielen Städten in den Niederlanden gibt es Kanäle und Wassergräben. Früher wurden sie vor allem zum Transport benutzt, während sie heute den Charme vieler Städte ausmachen und schön anzusehen sind. Bei Touristen sind Grachtenfahrten, also Bootsfahrten auf den Grachten, beliebt. Im Winter sind diese Grachten oft zugefroren, dann kann man darauf prima Eislaufen.

Die karibischen Inseln der Niederlande

Das Leben auf den karibischen Inseln der Niederlande unterscheidet sich, wir du dir bestimmt vorstellen kannst, von dem in dem europäischen Teil des Landes. Die Inseln Bonaire, Sint Eustatius und Saba sind sogenannte "besondere Gemeinden" der Niederlande.

St. Eustatius, auch bekannt als "Golden Rock", also goldener Felsen, ähnelt den Niederlanden in Bereichen wie dem Bildungssystem und der Sprache, aber das Leben ist ein völlig anderes. Die Menschen leben größtenteils vom Tourismus, genauer gesagt dem Ökotourismus. Dabei wird darauf geachtet, dass die Umwelt und die Einwohner nicht unter dem Tourismus leiden. So sollen Umweltverschmutzung und Abnutzung der Natur verhindert werden.

Auch auf den anderen beiden Inseln, also Bonaire und Saba, verdienen die Menschen ihr Geld mit nachhaltigem Tourismus. Besonders bei Tauchern sind die Inseln sehr beliebt.

Strand in Bonaire[ © Jess / CC BY-ND 2.0 ]
Bonaire
Karneval auf der Insel St. Eustatius[ © FaceMePLS / CC BY 2.0 ]
Karneval, St. Eustatius
Aussicht auf der Insel Saba[ © Stefan Krasowski / CC BY 2.0 ]
Insel, Saba
letzte Aktualisierung am 05.10.2020