Großbritanniens Flagge Großbritannien

Zur Schule nur in Uniform

Britische Schüler im Unterricht[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Britische Schüler im Unterricht
Schüler in der Stadt Bristol[ © mattbuck / CC BY-SA 3.0 ]
Schüler in Bristol
Schüler einer 8. Klasse im Klassenraum[ © mattbuck / CC BY-SA 3.0 ]
Schüler einer 8. Klasse im Klassenraum

In den vier Landesteilen Großbritanniens, England, Schottland, Wales und Nordirland, gibt es jeweils eigene Schulsysteme, die sich leicht voneinander unterscheiden. Das ist ähnlich wie in Deutschland, wo ja jedes Bundesland für sein Schulsystem verantwortlich ist.

Die Kinder werden mit vier bis fünf Jahren eingeschult. Vorher besuchen viele Kinder einen Kindergarten. Kinder können übrigens auch zu Hause von ihren Eltern unterrichtet werden. Die meisten Kinder aber gehen zunächst in die Primary School. Die ist vergleichbar mit unserer Grundschule. Sie geht bis zur 6. Klasse. Mit elf Jahren geht es in die nächste Schulform.

Für die meisten Schüler (85 Prozent) ist das eine Gesamtschule (Comprehensive School). Aber es gibt auch andere weiterführende Schulen (Secondary School). Die Grammar School ist mit dem deutschen Gymnasium vergleichbar, führt also direkt zum Abitur. Oft werden hier die klassischen Sprachen Latein und Altgriechisch gepflegt. Die Secondary Modern School bietet etwas allgemeineres Wissen. Es gibt auch Privatschulen. Wer sie besuchen möchte, muss Schulgeld bezahlen. In England besuchen etwa sieben Prozent der Schüler eine Privatschule, in Schottland vier Prozent. Wer das Abitur (A-Levels) machen will, besucht in jedem Fall die Sixth Form, die Oberstufe.

Noten heißen im Englischen Grades. Die beste Note ist ein A, dann geht es weiter mit B, C, D und E. Die schlechteste Note ist ein U (für unclassified). Sitzenbleiben kann man in Großbritannien übrigens nicht. Nicht so gute Schüler bekommen spezielle Nachhilfeprogramme.

Das Schuljahr ist in drei Zeiträume geteilt (während es bei uns ja immer zwei Halbjahre gibt). Die nennt man Trimester oder auf Englisch Term. Sie laufen von September bis Dezember (Autumn Term im Herbst), von Januar bis Ostern (Spring Term im Frühling) und von Ostern bis Juli (Summer Term im Sommer). Dazwischen liegen die Weihnachts-, Oster- und Sommerferien. Jedes Trimester hat außerdem in seiner Mitte noch eine einwöchige Ferienzeit, den Half Term Break. Die genauen Ferienzeiten legt übrigens jede Schule selbst fest. Die Sommerferien dauern sechs Wochen, in Nordirland dürfen sich die Kinder sogar auf neun Wochen freuen.

Wer in Großbritannien in die Schule geht, trägt eine Schuluniform. Jede Schule hat ihre eigene Uniform mit einer oder zwei Farben. Jungen tragen ein Hemd mit einer Krawatte und Blazer oder auch ein T-Shirt oder Polo-Shirt mit Pullover dazu. Dazu kommt eine meist dunkle Hose. Mädchen tragen das gleiche, aber dazu oft einen Rock.

Übrigens beginnt die Schule in Großbritannien später als bei uns, so gegen 9 Uhr. Sie endet am Nachmittag, für Grundschüler um 15 Uhr, für die älteren Schüler meist um 15.30 Uhr.

letzte Aktualisierung am 02.04.2020