Andorras Flagge Andorra

Wer lebt in Andorra?

Marta Roure ist eine Sängerin aus Andorra.[ © Daniel Aragay / CC BY-2.0 ]
Marta Roure

In Andorra leben heute rund 77.000 Menschen. Im Jahr 1900 betrug die Einwohnerzahl nur 6000. Seitdem ist die Bevölkerung stark gewachsen. Andorraner - so heißen die Leute, die in Andorra leben - machen allerdings nur etwa die Hälfte der Einwohnerschaft aus (49 Prozent). Es leben außerdem Spanier (25 Prozent), Portugiesen (14 Prozent) und Franzosen (4 Prozent) sowie Menschen aus anderen Ländern in Andorra.

Wo wohnen die Menschen in Andorra?

Die meisten Einwohner wohnen in den Städten, die sich im Tal des Valira gebildet haben. Insgesamt leben 88 Prozent der Menschen in einer Stadt. Andorra la Vella ist mit knapp 23.000 Einwohnern die größte Stadt, danach folgen Escaldes-Engordany mit 14.000 Einwohnern und Encamp mit 13.500 Einwohnern. 90 Prozent der Einwohner gehören der römisch-katholischen Kirche an.

Hier siehst du, wo überall in Europa Katalanisch gesprochen wird. Andorra gehört dazu.[ © Pepetps / CC BY-SA 3.0 ]
Sprachgebiet des Katalanischen

Welche Sprache spricht man in Andorra?

Die Amtssprache von Andorra ist Katalanisch. Nur 39 Prozent sprechen Katalanisch jedoch als Muttersprache und 58 Prozent verwenden sie im Alltag am häufigsten. Darum hört man in Andorra auch häufig andere Sprachen, am häufigsten Spanisch (Kastilisch), gefolgt von Portugiesisch und Französisch - gemäß den Einwohnern von Andorra.

Katalanisch wird mit lateinischen Buchstaben geschrieben (das sind die Buchstaben, die du hier auch siehst). Man unterscheidet mehrere Dialekte. Das Katalanisch, das in Andorra gesprochen wird, gehört zum Westkatalanischen.

letzte Aktualisierung am 02.04.2020