Naurus Flagge Nauru

Was lebt da so auf Nauru?

Es gibt fast keine größeren Tiere auf Nauru. Insekten und Seevögel wie zum Beispiel der Bindenfregattvogel gehören zu den Tierarten, die dort zu entdecken sind. Fregattvögel stehen übrigens unter besonderem Schutz und man setzt sie auf Nauru vor allem zum Fischfang ein. Sie können sich sehr gut orientieren und wie Tauben Nachrichten transportieren. Übrigens klaut der Fregattvogel anderen Vögeln die Nahrung. Wahrscheinlich ist er viel zu faul, um selbst auf Nahrungssuche zu gehen. So stürzt sich der Fregattvogel aus der Luft herab und schnappt kleinen Vögeln die Fischbeute direkt aus dem Schnabel.

Eine weitere Vogelart, den Nauru-Rohrsänger, findest du nur auf Nauru. Dazu kommen Haustiere, die Menschen eingeführt haben, wie Katzen, Hunde oder auch Schweine. Bei Ebbe sieht man an der Küste so manches Meerestier, das das Wasser zurückgelassen hat, etwa Seeigel, Mollusken und Krabben. Im Meer gibt es eine vielfältige Unterwasserwelt.

Was wächst da so auf Nauru?

Kokospalmen, Ficus und Hibiscus wachsen auf Nauru. Früher gab es hier sogar Kirsch- und Mandelbäume, aber diese wurden alle abgeholzt. Vor allem die Gebiete, in denen Phosphat abgebaut wurde, erinnern an Wüsten.

Männliche Fregattvögel sind ganz schöne Angeber. [ © wikimedia, gemeinfrei ]
letzte Aktualisierung am 18.01.2021